GNTM: DAS sind die witzigsten Tweets zu Folge 3!

GNTM: DAS sind die witzigsten Tweets zu Folge 3!
GNTM: DAS sind die witzigsten Tweets zu Folge 3!

ProSieben / Rankin

19.02.2021 12:53 Uhr

Endlich läuft wieder „Germany's Next Topmodel“ und wie jedes Jahr tweeten sich die Fans bei Twitter die Finger wund. Hier gibt es die lustigsten Sprüche zu Folge drei!

Es ist beinahe Tradition: Für viele Deutsche ist der Donnerstag zur Prime Time am Anfang des Jahres reserviert für „Germany’s Next Topmodel“. Auf verschiedensten Portalen wird während der Show live gestreamt oder geschrieben, um sich mit anderen auszutauschen. Besonders auf Twitter herrscht regelmäßig ein reger Austausch zu Heidi Klums Modelshow und jeder versucht, die witzigsten Kommentare rauszuhauen. Welche die wirklich witzigen Tweets zur dritten Folge waren, lest ihr hier.

Von Ballett-Training und Marina Hoermanseder

In der zweiten Folge von GNTM ging es um „Inner Strength“, Disziplin und Powerfrauen. Designerin und Gastjurorin Marina Hoermanseder zeigte sich in der Folge selbst nicht sonderlich diszipliniert was die Professionalität angeht, als sie die gehörlose Kandidatin Maria anfuhr, weil diese fragte, ob ihr Kleid richtig sitze. Disziplin wird auch in Folge drei gefordert, als die Kandidatinnen spontan Ballett lernen müssen für das nächste Shooting. Und Marinas Reaktion ward nicht vergessen…

Beef führt zu lustigen Spoilern

Noch vor dem Ballett-Shooting gibt es den ersten Streit: Hinter dem Rücken von Elisa lästern sich die Kandidatinnen Linda und Chanel den Mund fusselig. Der Grund: Elisa isst Avocado-Toast, womit sie ganz kreativ den Namen „Avocado-Toast“ aufgedrückt bekommt. Und Elisa hat wohl Chanel angezickt: Die Schokoriegel, die letztere gerade bunkern wollte, seien für das Shooting und sie solle sie gefälligst nicht klauen.

Linda hat da eine ganz klare Meinung zu: „Mir geht ihr Gesicht richtig auf den Sack“, und „Wenn ich ihr Gesicht sehe denk ich mir nur ‚Halt deine Fresse‘.“ Was ein paar Schokoriegel in einer Model-WG für Beef auslösen kann… Twitter erkennt auch sofort Problemkandidatin Jasmin aus 2019 wieder, die damals durch Aggressionen und letztendlich die erste GNTM-Schlägerei der Geschichte für Aufsehen sorgte…

Weiter geht’s dann natürlich mit dem Ballettshooting, ganz im Sinne von „Schwanensee“. Der Fotograf ist Marcus Schaefer, ein Hipster-Hippie mit langen Haaren und langem Bart. Für Twitter ein gefundenes Fressen, und ein User erstellt die perfekte Zusammenfassung der Folge für alle, die sie geschaut haben, ohne es für alle anderen zu spoilern!

Das große Shooting und die Horrorfotos

Beim großen Shooting kommt es, wie es kommen musste: In den Duellfotos sieht immer nur eine Kandidatin gut aus, die andere schaut komisch oder zeigt sich in merkwürdiger Pose. Der extremste Fall war wohl in dieser Folge bei dem Duo Soulin und Romina. Während Soulin auf dem Bild aussieht wie eine Disneyprinzessin, ist Rominas Pose die denkbar ungünstigste, die sie das ganze Shooting bieten konnte. Twitter erkannte auch sogleich Rominas Inspiration: Die Nonne aus dem Horrorstreifen „The Nun“. Und die Ähnlichkeit ist definitiv gegeben, oder?

Heidis Outfit wird zum Meme

Auch Heidi Klum wurde von der Twitter-Gemeinde mal wieder ordentlich durch den Kakao gezogen. Die Gute präsentierte sich für die Entscheidung in einem weiß-blauen Ensemble von Moschino. Langes Hemdkleid und hautenge Overknee-Boots im exakt gleichen Muster können schon mal erschlagend wirken. Aber es ist tatsächlich eher das farbliche Design, das die Twitter-User zu Comedians werden lässt – erinnert die Kombi doch irgendwie an Omas gutes Geschirr…

Alex bleibt die Favoritin

Wie auch schon in der letzten Woche bleibt Alex die Favoritin für viele Twitter-User. Die 23-Jährige überzeugt mit ihrem außergewöhnlichen Look, der coolen, direkten Art und natürlich mit ihrer Geschichte, die sie zum ersten Mal in Folge drei erzählt: Sie ist eine Trans-Frau. Und heterosexuell. Mit der zweiten Offenbarung bricht sie zahlreichen Verehrerinnen das Herz: „Mein Herz ist gebrochen, weil Alex heterosexuell ist.“

Soulin spaltet die Fangemeinde

Die Heulsuse der 16. Staffel ist bislang eindeutig die Syrerin Soulin. Sie wird nicht müde zu betonen, dass sie in ihrer Kindheit aus Syrien vor dem Krieg flüchten musste, und dass sie für ihr damals sehr schlechtes Deutsch gemobbt wurde. Entsprechend verunsichert ist sie eindeutig in der Gruppe. Allerdings zeigt sie auch, dass ihr eigenes Wohl im Vordergrund steht; machte sie sich doch letzte Woche über Mit-Kandidatin Romina vor Heidi lustig.

Bei Twitter spalten sich die Meinungen über die lockige Schönheit. Die eine Seite versteht Soulin vollkommen: „Ich weiß, es nervt euch alle das Soulin so viel heult und ihr könnt/wollt es nicht mehr hören, dass sie als Kind geflohen ist. Aber könnt ihr euch vorstellen wie sehr sie kämpfen musste um da zu sein wo sie jetzt ist? Mal abgesehen davon wie traumatisch so eine Flucht ist?“, schreibt eine Userin. Alle anderen sind extrem genervt. „Soulin ist die Simone von 2021“, zieht ein User den Vergleich zur Gewinnerin aus 2019, die durch exzessives Heulen auffiel.

Auch in der Vorschau zur nächsten Folge heult Soulin mal wieder. „Spoiler! Soulin weint nächste Woche wieder!!“, witzelt eine Userin. Was sonst noch so in Folge vier passieren wird, seht ihr im folgenden Video.

„Germany’s Next Topmodel“ läuft donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben, im Anschluss bei JOYN und freitags um 20:15 Uhr bei Sixx. (AKo)