GNTM-Nacktshooting mit Heidis Meeedchen: Überall Brüste & nirgendwo Klamotten

GNTM-Nacktshooting: Überall Brüste & nirgendwo Klamotten
GNTM-Nacktshooting: Überall Brüste & nirgendwo Klamotten

ProSieben/ Richard Hübner

30.04.2021 14:42 Uhr

Nachdem die Models bei „Germany's Next Topmodel“ schon einen Nacktwalk hinter sich bringen mussten, stand jetzt das große Nacktshooting an - und das war sogar für Heidi Klum zu viel Haut...

Besser spät als nie: Viele Zuschauer bezweifelten schon, ob es dieses Jahr bei „Germany’s Next Topmodel“ überhaupt noch ein Nacktshooting geben wird, doch jetzt war es endlich soweit. Die letzten neun Nachwuchsmodels von Heidi Klum stellten sich der Herausforderung…

Keine Angst vorm Nacktshooting

Das Nacktshooting ist eigentlich DAS gefürchtetste Shooting überhaupt. In den vergangenen Jahren sind deswegen sogar schon einige Mädels freiwillig nach Hause gegangen – doch von Angst war dieses Mal keine Spur! Ganz im Gegenteil: Alle Mädchen konnten es kaum abwarten, sich der neuen Challenge zu stellen. „Das war das, worauf ich mich am meisten gefreut habe!“, verkündet Romina Palm stolz.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ROMINA JOSEFINE PALM (@romina.gntm.2021.official)

Zu viel nackte Haut – selbst für Heidi

Bei so viel Vorfreude, konnten sich die Mädels dann beim Shooting auch kaum zurückhalten und hielten ihre Brüste unbedeckt in die Kamera. Das war allerdings selbst Heidi – die ihre Brüste Hans und Franz auch gerne mal in Szene setzt – ein bisschen zu viel. Immer wieder musste das Topmodel ihre Schützlinge daran erinnern, dass sie ihre nackten Brüste irgendwie verdecken müssen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von GERMANY*S NEXT TOPMODEL (@germanysnexttopmodel)

So kalt war es für die Models

Auch wenn die Models mit dem Nacktsein keine Probleme hatten, gab es einige Dinge, die das Shooting noch schwieriger machten. Der Fotograf Markus Jans verrät im Interview mit der „Bild“ nämlich etwas, dass die Zuschauer nicht sehen konnten: „In der Halle herrschte eine Temperatur von gefühlt fünf Grad. Mein Assistent hat mir ständig Ingwertee gebracht.“ Doch damit war es nicht getan: „Um den Schwierigkeitsgrad noch mal zu erhöhen, mussten die Mädchen sich selbst schminken und zurechtmachen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von GERMANY*S NEXT TOPMODEL (@germanysnexttopmodel)

Luca hat die beliebtesten Brüste

Vor allem Kandidatin Luca schien absolut kein Problem mit der Freizügigkeit zu haben. Das ist aber auch kein Wunder, wie die Topmodel-Anwärterin im Nachhinein verrät. Bei der Entscheidung erzählt sie Heidi und Gastjuror Bill Kaulitz nämlich, dass die beliebtesten Brüste in der Model-WG hat.

Die Zuschauer lieben Alex

Auch wenn Alex‘ Brüste diesen Titel nicht abstauben konnten, kam sie umso besser beim Publikum an. In den sozialen Netzwerken schwärmen die Zuschauer nur so über ihr Foto vom Nacktshooting – und auch Heidi war mehr als begeistert. „Wie sie mit ihrem Körper umgeht! Das hat einfach was Sinnliches“, schwärmt die Modelmama.

Das lief hinter den Kulissen ab

Für Heidi war der Tag allerdings nicht nur wegen dem Nacktshooting besonders, denn gleichzeitig gab ihre Tochter Leni ihr Laufsteg-Debüt bei der Berliner Fashion Week. „Sobald die Kamera aus war, zückte Heidi ihr iPhone und tippte bei WhatsApp. Heidi sagte, es sei das erste Mal, dass ihre Tochter alleine ohne sie modelte“, erzählte der Fotograf.

(AK)