24.04.2020 17:55 Uhr

GNTM: Sind das die Finalistinnen?

ProSieben/Richard Hübner

Upps! Da ist ProSieben etwas durch die Lappen gegangen! Der Sender hat aus Versehen (oder war’s doch Absicht?) schon Bilder aus dem Finale von „Germany’s Next Topmodel“ geteilt, auf dem die vier vermeintlichen Finalistinnen der 15. Staffel zu sehen sind.

Noch knappe drei Wochen dauert es, bis im Finale von „Germany’s Next Topmodel“ eine glückliche Gewinnerin auserwählt wird. In der 13. von insgesamt 16 Folgen wurden am Donnerstagabend acht Mädchen in die nächste Runde geschickt.  Noch am gleichen Abend passierte dem Sender ProSieben dann ein entscheidender Patzer.

Auf Twitter erschien am Donnerstagabend ein Tweet, auf dem vier Kandidatinnen zum Finale gratuliert wurden. Wenige Augenblicke später war der Tweet dann gelöscht, doch wie jedem bekannt ist: Das Internet vergisst nie. Vorsicht, wer sich die Aufregung lieber noch aufheben möchte, kann jetzt nochmal die Review zu der 13. Folge von gestern (23.04.20) lesen.

Quelle: instagram.com

Spoiler-Warnung!

Von den acht Mädchen werden in den nächsten zwei Folgen noch vier rausfliegen. Wenn man dem Twitter-Bild Glauben schenkt, werden es Maureen (20), Jacky (21) , Maribel (18) und Larissa (19) sein.

Ganz besonders schockierte das angebliche Ende von einer bis jetzt sehr erfolgreichen Teilnehmerin : „Ohne Jacky?“, schrieb eine Twitter-Nutzerin. Von einer anderen heißt es: „Hätte soo viel lieber Jacky im Finale gesehen“.

Auf der anderen Seite scheinen die Nutzer empört darüber zu sein, dass eine polarisierende Kandidatin weitergekommen zu sein scheint: „Och nee warum denn Lijana“ oder „Mir egal wer gewinnt solange es nicht Lijana ist“, heißt es. Denn die 23-Jährige ist auf dem Bild, welches Twitter-User Burak noch schnell screenshotten konnte, ganz rechts neben Sarah P. (20), Tamara (19) und Anastasia (20) zu sehen.

Ob das alles nur eine PR-Nummer oder ein echter Fauxpas war, bleibt unklar. Vermutlich wird das bis zum Finale in zwei Wochen auch ein Mysterium bleiben.

Das könnte Euch auch interessieren