24/7 unter Beobachtung „GNTM“: So streng sind die Regeln von Modelmama Heidi Klum

Heidi Klum at Milan Moschino Fashion Show Sept 2022 - Getty BangShowbiz
Heidi Klum at Milan Moschino Fashion Show Sept 2022 - Getty BangShowbiz

Heidi Klum at Milan Moschino Fashion Show Sept 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 11.11.2022, 10:00 Uhr

Heidi Klums Models wenden offenbar raffinierte Tricks an.

Die 49-jährige Modelmama hat normalerweise strikte Regeln für das Set von „Germany’s Next Topmoodel“. Dazu gehört zum Beispiel: keine Zigaretten, kein Alkohol und kein Kontakt zur Außenwelt. Während des Drehs sind die Models beinahe 24/7 unter Beobachtung und sollen keinen Kontakt zu Freunden und Familie von zu Hause haben, außer in den von der Show erlaubten und aufgezeichneten regelmäßigen Videocalls.

Ashley trickste Modelmama Heidi clever aus

Kandidatin Ashley Amegan hat Heidi aber fein ausgetrickst, wie sie jetzt auf ihrem TikTok-Profil verriet: „Ich glaube, ich würde meinen Arm lieber mit einem Buttermesser absägen lassen, bevor ich ohne Handy irgendwohin gehe, wo ich niemanden kenne, mit 24 anderen Mädels zusammenwohne und keinen Kontakt zu meiner Familie und meinem Freund habe.“

Gesagt, getan. Weil die Teilnehmerinnen ihre Handys vorher abgehen müssen, hatte Ashley einfach zwei Geräte dabei. Eines gab sie offiziell ab, das zweite nahm sie mit.

Kritische Aussagen zur Show

„Was braucht man, wenn man ein Handy bei GNTM reinschmuggeln möchte? Man braucht natürlich ein Zweithandy“, verrät die Kandidatin von 2021, die sich bereits zuvor kritisch über die Show äußerte und zum Beispiel sagte, sie wäre absichtlich per Videoschnitt schlecht dargestellt worden. Mit ihrem Handy hat Ashley also Kontakt zu ihrer Familie gehalten, allerdings immer nur vom Badezimmer aus. Da das Bad der einzige Raum ohne Kameras war, bewahrte sie das Handy nämlich in einer Socke in ihrem Kulturbeutel auf.