"Mid-Century Modern"„Golden Boys“ statt „Golden Girls“: Nathan Lane übernimmt Hauptrolle

Schauspieler Nathan Lane wird einer der Hauptdarsteller in der Sitcom "Mid-Century Modern". (ili/spot)
Schauspieler Nathan Lane wird einer der Hauptdarsteller in der Sitcom "Mid-Century Modern". (ili/spot)

imago/Featureflash

SpotOn NewsSpotOn News | 19.06.2024, 14:05 Uhr

Die "Will & Grace"-Macher Max Mutchnick und David Cohan arbeiten an der Sitcom "Mid-Century Modern". Schauspiel-Star Nathan Lane ist als einer der Hauptdarsteller gesetzt. Inhaltlich erinnert der Plot an die Kultserie "Golden Girls".

Die Macher der erfolgreichen Sitcom "Will & Grace" (1998-2006, 2017-2020), US-Regisseur Max Mutchnick (58) und US-Autor David Kohan (60), widmen sich ihrem nächsten Projekt. Wie das Branchenmagazin "Variety" berichtet, arbeiten die beiden zusammen mit "American Horror Story"-Produzent Ryan Murphy (58) an der Sitcom "Mid-Century Modern" für den Streamingdienst Hulu. Mutchnick und Kohan werden den Pilotfilm schreiben, James Burrows (83, "Cheers", "Will & Grace", "Friends") führt Regie.

Und auch die Hauptdarsteller des Projekts stehen bereits fest. Demnach sind US-Schauspieler Nathan Lane (68, "The Birdcage"), "White Collar"-Star Matt Bomer (46) und "Alice"-Star Linda Lavin (86) mit an Bord.

Ähnlichkeit mit "The Golden Girls"

"Die Serie handelt von drei besten Freunden – schwulen Herren eines gewissen Alters – die nach einem unerwarteten Tod beschließen, ihren Lebensabend gemeinsam in Palm Springs zu verbringen, wo der wohlhabendste von ihnen mit seiner Mutter und einer nackten Gen-Z-Haushälterin lebt", heißt es von Hulu in einer Mitteilung zur Story von "Mid-Century Modern".

Zu den drei Rollen ist außerdem bekannt: "Als erfolgreicher Geschäftsmann, der mit einem Bein im Ruhestand steht, ist Bunny Schneiderman [Lane] immer auf der Suche nach Liebe, aber er muss erst davon überzeugt werden, dass er der Liebe würdig ist. Wie ihr Sohn hat auch Sybil Schneiderman [Lavin] ihre Stärken und Schwächen: Sie ist weise, fürsorglich und streitbar – was bedeutet, dass sie mal kritisch, mal erdrückend und dann wieder unmoralisch ist. Jerry Frank [Bomer] verließ die Mormonenkirche und beendete seine Ehe mit Anfang 20, nachdem seine Frau ihm und dem Rest der Gemeinde mitgeteilt hatte, dass er homosexuell ist. Jetzt ist Jerry ein Heiliger."

Die Ähnlichkeit zur erfolgreichen Sitcom "Golden Girls" (1985-1992) ist unverkennbar. Und wie das Branchenmagazin weiter meldet, soll Bomers Rolle der schrulligen Rose aus "Golden Girls" entsprechen. Im Original wurde sie von Betty White (1922-2021) verkörpert. Lane spielt eine Art Dorothy (Bea Arthur, 1922-2009) der Truppe und Lavin die Mutter, ähnlich der ursprünglichen Sophia (Estelle Getty, 1923-2008).

Die neue Serie wird in Palm Springs spielen.