Montag, 7. Januar 2019 21:47 Uhr

„Golden Globes“-Gewinner Christian Bale dankt Satan

Foto: HFPA

Bei seiner Dankesrede hat „Golden Globes„-Gewinner Christian Bale scherzhaft dem Teufel für die schauspielerische Inspiration gedankt.

"Golden Globes"-Gewinner Christian Bale dankt Satan

Foto: HFPA

Zum zweiten Mal bereits hat Christian Bale einen „Golden Globe“ gewonnen – der Darsteller wurde für seine Leistung im Historiendrama „Vice“ ausgezeichnet. Bale spielt darin den republikanischen Vizepräsidenten Dick Cheney. Und der Hollywood-Star nutzte seine humorvolle Dankesrede bei der gestrigen Preisverleihung, um den Republikanern eins auszuwischen.

Bale such „charismafreie Arschlöcher“

Bale sagte nach der Überreichung des „Golden Globe“: „Ich danke Satan, dass er mir die Inspiration gab, diese Rolle zu spielen.“

"Golden Globes"-Gewinner Christian Bale dankt Satan

Foto: HFPA

Doch nicht nur die Bush-Administration bekam ihr Fett weg, auch aktuelle republikanische Vertreter nahm Bale ins Visier: „Danke an den komischen alten Kauz dort, Adam [McKay, Regisseur – Anm. d. Red.] Er sagte: ‚Ich muss jemanden finden, der absolut frei von Charisma ist und über den sich jeder lustig machen kann.‘ Also fragte er Bale, ob er dabei sein möchte. Um den Wettbewerb zu erhöhen, suche ich auf dem Markt nach charismafreien Arschlöchern. Was meint ihr? Mitch McConnell als nächstes?“

McConnell ist ein republikanischer Senator aus Kentucky und zugleich Mehrheitsführer im US-Senat. (CI)

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren