Goldene Himbeere-Nominierungen für die schlechtesten Filme 2020

Goldene Himbeere-Nominierungen für die schlechtesten Filme 2020
Goldene Himbeere-Nominierungen für die schlechtesten Filme 2020

IMAGO / ingimage

14.03.2021 20:27 Uhr

Die Anwärter für den Anti-Filmpreis stehen fest. Unter den Favoriten befinden sich „365 Tage“ und „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“.

In den 40 Jahren ihrer Existenz hat es die „Goldene Himbeere“ zum Kultstatus geschafft. Die Gegen-Veranstaltung zum Oscar kürt jedes Jahr die Filme, die der größte Sch**** von allen waren.

Diese Woche gab die „Golden Raspberry Award Foundation“ (G.R.A.F.), die aus mehr als 750 Filmkritiker, Journalisten und Filmschaffende aus aller Welt besteht, die Nominierungen  bekannt. Wie immer pünktlich vor den Oscar-Nominierungen am kommenden Montag (15.03.).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Razzies (@the_razzies)

Schlechtester Film

„365 Tage“
„Absolute Proof“
„Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“
„Fantasy Island“
„Music“

Schlechtester Hauptdarsteller

Robert Downey, Jr. in „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“
Mike Lindell in „Absolute Proof“
Michele Morrone „365 Tage“
Adam Sandler – „Hubie Halloween“
David Spade – „The Wrong Missy“

Schlechteste Hauptdarstellerin

Anne Hathaway in  „Das Letzte, was er wollte“ UND „Hexen hexen“
Katie Holmes in „Brahms: The Boy II“ UND „The Secret – Traue dich zu träumen“
Kate Hudson in „Music“
Lauren Lapkus in „The Wrong Missy“
Anna-Maria Sieklucka in „365 Days“

Schlechteste Nebendarstellerin

Glenn Close in „Hillbilly Elegy“
Lucy Hale in „Fantasy Island“
Maggie Q in „Fantasy Island“
Kristen Wiig in „Wonder Woman 1984“
Maddie Ziegler in „Music“

Schlechtester Nebendarsteller

Chevy Chase in „The Very Excellent Mr. Dundee“
Rudy Giuliani in „Borat: Anschluss Moviefilm“
Shia LaBeouf in „The Tax Collector“
Arnold Schwarzenegger in „Iron Mask“
Bruce Willis in „Breach“, „Hard Kill“ UND „Survive the Night“

Schlechteste Kombi auf der Leinwand

Maria Bakalova & Rudy Giuliani in „Borat: Anschluss Moviefilm“
Robert Downey Jr. & sein wenig überzeugender „walisischer“ Akzent in „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“
Harrison Ford & sein schlechter CGI-Hund in „Ruf der Wildnis“
Lauren Lapkus & David Spade in „The Wrong Missy“
Adam Sandler & seine zermürbende, einfallslose Stimme in „Hubie Halloween“

Schlechteste Regie

Charles Band für alle drei “Barbie & Kendra”-Filme
Barbara Bialowas & Tomasz Mandes für „365 Tage“
Stephen Gaghan für „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“
Ron Howard für „Hillbilly Elegy“
Sia für „Music“

Schlechtestes Drehbuch

„365 Tage“
Alle drei „Barbie & Kendra“- Filme
„Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“
„Fantasy Island“
„Hillbilly Elegy“

 

Schlechtestes Remake, Nachmache oder Fortsetzung

„365 Tage“ (Polnisches Remake/ Nachmache von „Fifty Shades of Grey“)
„Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ (Remake)
„Fantasy Island“ (Remake/”Re-Imagining”)
„Hubie Halloween“ (Remake/Nachmache von „Chaotisches Halloween“)
„Wonder Woman 1984“ (Fortsetzung)