24.08.2020 19:42 Uhr

Goodbye Deutschland: Was wird jetzt aus den Gülpens und der Faneteria?

Tamara und Marco Gülpen sind die Stars aus der VOX-Auswanderer-Doku "Goodbye Deutschland". Jetzt müssen sie in Mallorca schon wieder alles runterfahren.

Foto: TVNOW / 99pro media

Goodbye Mallorca? War es das für die Baleareninsel? Die Bundesregierung stufte angesichts erhöhter Ansteckungsgefahren fast ganz Spanien inklusive Mallorca als Risikogebiet ein – und warnt vor touristischen Reisen.

Seit Spanien offiziell Risikogebiet ist, erhält Marco Gülpen minütlich Stornierungen für sein Hotel in Arenal. Schluss. Aus. Vorbei?

Goodbye Deutschland: Was wird jetzt aus den Gülpens und der Faneteria?


Foto: Hostal Playa de Palma

Die Nachricht, dass Mallorca jetzt schon wieder Risikogebiet für deutsche Touristen ist, ist für viele Auswanderer gleichbedeutend mit dem Ende ihrer Träume. Keine Touristen bedeutet keine Einnahmen. Und ohne Geld gibt es ein Leben auf Mallorca. Eine Insel und ihre Bewohner kämpfen ums Überleben!

Das und mehr gibt’s in der heutigen Folge von „Goodbye Deutschland“ zu sehen.

Goodbye Deutschland: Was wird jetzt aus den Gülpens und der Faneteria?

Foto: TVNOW / 99pro media

Nach dem Urlaub ein neuer Schock

Marco und Tamara Gülpen hatten gerade ihren Deutschlandurlaub beendet und wollten auf Mallorca durchstarten. Die Nachricht von der Reisewarnung erreichte sie nach der Landung. Seither hagelt es Stornierungen für ihr Hotel in Arenal. Die Saison ist beendet, bevor sie so richtig begonnen hatte. Die Schinkenstraße geschlossen. Der Ballermann verwaist. Wie geht es weiter für die Gülpens? Was wird aus Daniela Büchners Faneteria? Fragen über Fragen.

Zum brandaktuellen Stand nach den neusten Restriktionen der Regionalregierung auf Mallorca haben wir von klatsch-tratsch.de mit Marco Gülpen telefoniert.

Goodbye Deutschland: Was wird jetzt aus den Gülpens und der Faneteria?


Foto: Hostal Playa de Palma

Unverantwortlicher Aktionismus

„Wir waren total schockiert über diese Entscheidung und können sie bis heute noch nicht nachvollziehen, da hier auf der Insel alles diszipliniert und vorbildlich zugeht und vor allem wenn wir die Berichte von Deutschland sehen sind wir trotzdem der Meinung, dass hier ist das Infektionsrisiko viel geringer ist“, so Marco gegenüber unserer Seite. „Unseres Erachtens wurde hier sehr undifferenziert und aktionistisch auf der Grundlage rein statistischen Zahlen gehandelt – ohne dabei zu schauen wie diese Zahlen entstanden sind!“

Für die Jens-Büchner-Faneteria und das von den Gülpens ebenfalls betriebene Hostel bedeutet die Reisewarnung „Zwangsurlaub“.

„Die Gastronomie im Hostal ist geschlossen, jedoch geben wir unseren Gästen trotzdem die Möglichkeit bei uns zu schlafen, dass heißt wir checken sie ein und schließen danach wieder ab“, so Marco zu den Details. Morgens gibts nur von 8 bis 11 Uhr Frühstück statt ein Langschläferfrühstück bis 14 Uhr. Die Faneteria werden wir erstmal komplett schließen, stehen jedoch wieder sofort bereit, so bald die Regierung die Risikowarnung aufgehoben hat.“

Goodbye Deutschland: Was wird jetzt aus den Gülpens und der Faneteria?

Foto: TVNOW / 99pro media

Chaos befürchtet

Politische Panikmache statt Hoffnung bestimmt offenbar auch auf Mallorca den Alltag. Der Blick in die Zukunft: nicht rosig. „Alle, ob Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, sind nicht sehr zuversichtlich, was den Verlauf der restlichen Saison angeht, daher ist die Stimmung auf der Insel sehr betrübt. Vielen haben Angst und wissen nicht wie sie den Winter überstehen sollen. Wir vermuten, dass das ganze hier im Winter im Chaos enden wird.“

Und welche staatliche Unterstützung können die beiden Gastronomen in Anspruch nehmen? „Wir als Unternehmer empfangen keinerlei Unterstützung des Staates, dass Einzige was hier angeboten wird sind Geschäftskredite – von denen wir keinen Gebrauch machen!“

Goodbye Deutschland: Was wird jetzt aus den Gülpens und der Faneteria?


Foto: Hostal Playa de Palma

Galerie

Offen für neue TV-Formate

Andere bekannte VOX-Auswanderer wie Steff Jerkel, Marion Pfaff oder Caro und Andreas Robens kompensieren ihre finanziellen Einbrüche von 2020, in dem sie an Formaten wie „Kampf der Realitystars“ oder „Sommerhaus der Stars“. Ist das bei den Tamara und Marco Gülpen eine Option?

„Wir haben glücklicherweise ein weiteres Geschäft in Köln, welches nicht von Corona abhängig ist , daher ganz normal weiterlaufen kann, so dass wir auf Nebeneinkünfte aus Fernsehformaten nicht angewiesen sind. Dennoch würden wir im Falle eines Angebots eine Teilnahme nicht ausschließen. Wir sind dich Fans von solchen Formaten.“

„Goodbye Deutschland – Mallorca Special“ – Montagabend, 24. August 20.15 Uhr VOX

Das könnte Euch auch interessieren