Dienstag, 24. Januar 2012 15:48 Uhr

„Gottschalk live“: Schon heute Änderungen bei der Terror-Werbung

Berlin/München. Nachdem die neue ARD-Vorabend-Sendung „Gottschalk live“ zumindest bei der Quote mit 4,34 Millionen einen furiosen Start hinlegte, soll heute bei der Platzierung der Werbeschaltungen nachgebessert werden.

Unzählige Zuschauer und User hatten sich beschwert, dass die Infotainment-Show aus Berlin innerhalb von nur 12 Minuten mitten in einem Talk zwischen Thomas Gottschalk und Bully Herbig dreimal scheinbar völlig unkontrolliert unterbrochen wurde.

Auf Anfrage teilte ein Sprecher der Programmdirektion gegenüber klatsch-tratsch.de mit: „Schon heute wird die Platzierung der Werbung besser auf den Ablauf der Sendung abgestimmt sein.“ Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

Auf Facebook teilte die Redaktion unterdessen mit: „Natürlich haben wir auch die große Kritik hinsichtlich der vielen Werbeunterbrechungen nicht übersehen können. Euer Urteil ist uns sehr wichtig und so können wir bis dato sagen: Wir arbeiten an dieser Problematik und es wird diesbezüglich Veränderungen geben. Auch z.T. schon in der heutigen Sendung!“

Selbstverständlich wird die Show nicht ohne Werbung auskommen können. Sie ist nun mal Bestandteil des Vorabendprogramms.

Fotos: ARD/Max Kohr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren