07.07.2020 19:00 Uhr

Gottschalk lüftet Geheimnis um den „20.07.2020“

Am Montag drehte das halbe Netz durch, nachdem Thomas Gottschalk nach über zwei Jahren Twitter-Abstinenz wieder zur Tastatur griff. Auf seinem Account "Herbstblond" hinterließ der Entertainer lediglich ein Datum: "20.07.2020" - mit Herzchen-Emoji. Heute klärte er auf.

imago images / Sven Simon

Der 70-jährige TV- und SWR3-Radio-Moderator postete am 6. Juli einen kryptischen Post mit einem Datum, in dem sich zumindest dreimal die Zahlen 20 befanden. Schnell schossen reichlich Spekulationen ins Kraut, von Hochzeit mit seiner Neuen, Karina Mroß (58), war da die Rede oder von einem Überraschung-Comeback von „Wetten, dass…?“. Alles Schmarren, wie der Meister selber sagen würde.

Einige Twitter-User sind sich zum Beispiel sicher: Gottschalk wird an diesem Datum seine Lebensgefährtin Karina Mroß, 58, heiraten. „Glückwunsch zur anstehenden Hochzeit“, schreibt zum Beispiel ein User. Im März 2019 hat die überraschende Trennung von Thea Gottschalk, 74, nach 42 Ehejahren die Promiwelt erschüttert. Noch im selben Jahr zeigte sich der TV-Moderator mit Mroß an seiner Seite in der Öffentlichkeit.

Interpretationskraft eines Datums getestet

Gottschalk und sein Radiokollege Constantin Zöller (33) beim Sender SWR3 erlaubte sich schlichtweg einen Scherz. In seiner Radioshow bei SWR3 enthüllte er, dass er lediglich ein Experiment durchgeführt habe: „Mal sehen, wie viel Interpretationskraft die Presse in ein einzelnes Datum legt.“

Gottschalk erklärte ferner, es werde erstmal keine Hochzeit geben und somit auch keine Trauung in den USA. Und an seinen jungen Radiokollegen gewandt, erklärte er:  „Ich bleibe natürlich hier – und ich habe auch nicht das Gefühl, dass man Dich so auf die Leute loslassen kann.“Alles heiße Luft also?

Auf der Website des Senders heißt es dazu: „Hintergrund war ein Gespräch über die Klatschpresse und wie viel Falsches da immer geschrieben wird. Aktuelles Beispiel, dass Gottschalk mit Freundin Karina nach Malibu auswandern würde und eine Titelstory über Thomas Gottschalk und seine Immobilien in den USA. Vieles davon war an den Haaren herbeigezogen. Und der Test hat funktioniert.“ (PV)

Das könnte Euch auch interessieren