Donnerstag, 21. Juli 2011 15:06 Uhr

Grandioser Großauftritt von Lästerschwester Harald Schmidt

München. Dirty Harry ist bei SAT.1 zurück! Ab 13. September 2011 ist „Die Harald Schmidt Show” immer dienstags und mittwochs um 23.15 Uhr wieder in SAT.1 zu sehen. Gestern Abend präsentierte die ProSiebenSAT.1 Sendergruppe in München die Highlights ihrer neuen TV-Saison 2011/2012 und für die meisten Lacher sorgte zweifelsfrei der Gottvater der deutschen Late-Night-Comedy Harald Schmidt.

„Ich bin stolz darauf, seit 16 Jahren für diesen Sender zu arbeiten; stolz darauf, in dieser wanderhaften Zeit keine von diesen medialen Wanderhuren zu sein, die ständig bei neuen Sendern andocken“, zitiert das Branchenmagazin DWDL.de den Auftritt des 53-Jährigen, der sich Seitenhiebe gegen Kollegen nicht verkneifen konnte.

„Richtig ist, dass ich in den letzten Jahren von der ARD bezahlt wurde. Das war aber auf Wunsch der EU, um die Investoren zu entlasten. Meine Sendung lief weiter auf Sat.1.“ Hahaha!

Über Oliver Pocher, der bei RTL eine neue Show bekommt, machte er sich – wie auch stets in der Vergangenheit schon – lustig: „Mein lieber Freund Olli Pocher hat wieder einen Megadeal an Land gezogen. Verdammt nochmal, der hat das Business kapiert. LateNight kann er, damit ist er durch. Jetzt macht er eine Show, da tritt er gegen Kandidaten an in sportlichen Diszplinen, in Allgemeinwissen, in Quizsachen – ich hab sowas noch nie gesehen.“ Der Brüller.

Und über Gottschalk, der zur ARD mit einer täglichen Entertainment-Talkshow wechselt, lästerte er: „Die Sendung beginnt um 19.30 Uhr, da wird er um 19 Uhr im Studio sein, denn er wird da nicht wie bei „Wetten, dass..?“ vier Stunden Maske haben. Ich schätze, wir werden viele Hütchen, Mützchen und Piratenkopftücher sehen.“

Schmidts Eindruck sei zudem, „dass sich Thommy ein bisschen an die ‚Bild‘ verkauft hat, mit Haut und Haarteil.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren