Im Alter von 73 Jahren gestorben„Grease“-Cast nimmt Abschied von Olivia Newton-John

Jeff Conaway, Olivia Newton-John, John Travolta und Stockard Channing (v.l.n.r.) in "Grease". (jom/spot)
Jeff Conaway, Olivia Newton-John, John Travolta und Stockard Channing (v.l.n.r.) in "Grease". (jom/spot)

imago images/Allstar

SpotOn NewsSpotOn News | 09.08.2022, 08:13 Uhr

Olivia Newton-John ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Ihre Kollegen aus dem berühmten Musical "Grease" nahmen nun Abschied von der Schauspielerin.

Olivia Newton-John, die vor allem mit ihrer Rolle im Musical „Grease“ weltberühmt wurde, ist am vergangenen Montag im Alter von 73 Jahren gestorben. Dies wurde über ihren offiziellen Facebook-Account mitgeteilt. Nach der Nachricht über ihren Tod verabschiedete sich der „Grease“-Cast mit rührenden Worten von der Schauspielerin.

John Travolta (68) alias Danny Zuko hat sich via Instagram zu Wort gemeldet. Zu einem Foto seines Co-Stars aus dem berühmten Musicalfilm schrieb er: „Meine liebste Olivia, du hast all unsere Leben so viel besser gemacht. Dein Einfluss war unfassbar! Ich liebe dich so sehr. Wir werden dich am Ende des Weges wiedersehen und wir werden alle wiedervereint sein. Vom ersten Moment, als ich dich gesehen habe und für immer – dein Danny, dein John!“

View this post on Instagram A post shared by John Travolta (@johntravolta)

Kolleginnen schwärmen von Olivia Newton-John

Stockard Channing (78), die im Film Pink-Ladies-Anführerin Betty Rizzo verkörperte, sagte dem „People“-Magazin: „Ich weiß nicht, ob ich jemals einen liebenswürdigeren Menschen kennengelernt habe. Ihre Frohnatur, ihre Wärme und ihr Anmut kommen mir immer in den Sinn, wenn ich an sie denke“, fügte sie hinzu. „Ich werde sie so sehr vermissen.“

Dinah Manoff (66) alias Pink Lady Marty Marashino sagte dem Magazin: „Wie viele bestätigen werden, war Olivia Newton-John eine der freundlichsten und großzügigsten Seelen. Ich war eine der glücklichen Pink Ladys, die während der Dreharbeiten zu ‚Grease‘ Zeit mit ihr verbracht haben.“ Die Kollegin habe „Licht und Lachen“ gebracht, wohin sie auch ging. „Mein tiefstes Beileid an ihre Familie und Freunde in dieser Zeit des großen Verlustes.“

Barry Pearl (72), er spielte die Rolle Doody, erklärte in der „Today Show“: „Sie strahlte einfach immer diese Positivität aus. Diese Reise hat sie mit so viel Anmut gemeistert. Ihr Herz war so groß.“ „Grease“-Regisseur Randal Kleiser (76) sagte „BBC Radio 5“, dass sich Newton-John in 40 Jahren Freundschaft „nie verändert“ habe. „Sie war immer genau so, wie alle sie sich vorstellen: charmant, liebenswert, warmherzig. Es gibt so viele Klischees, die man über sie sagen kann, aber in ihrem Fall war alles wahr.“

Newton-Johns Familie hatte in dem Facebook-Posting unter anderem mitgeteilt: „Dame Olivia Newton-John ist heute Morgen friedlich auf ihrer Ranch in Südkalifornien von uns gegangen, umgeben von Familie und Freunden.“ Weiter hieß es, dass die Schauspielerin „über 30 Jahre lang ein Symbol des Triumphs und der Hoffnung war, indem sie ihren Lebensweg mit Brustkrebs teilte.“ Ob die Erkrankung auch die Todesursache war, geht aus dem Statement nicht hervor.