Sonntag, 10. November 2019 18:39 Uhr

„Grill den Henssler“: Jury-Zoff und Steffen Henssler den Tränen nahe

Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

In der dritten neuen „Grill den Henssler“-Folge sieht es aus Sicht der Fakten erstmal gar nicht so gut aus für die heutigen Kandidaten. Die sind nämlich alle drei schon mal zu Gast gewesen und haben insgesamt ganze fünf mal gegen den selbsternannten Koch-King Steffen Henssler (47) verloren. Dennoch soll sich herausstellen, dass die Sterne wohl doch günstiger stehen, als es scheint.

Wird es denn so blamabel, oder warum kommen dem Fernsehkoch zwischendrin auf einmal die Tränen? Und nicht nur das scheint heute anders, denn auch bei der Jury ist dieses Mal wohl alles anders: Während der Bewertung kracht es zwischen Sternekoch Christian Rach (62) und dem ehemaligen Fußballfunktionär Reiner Calmund (70) nämlich plötzlich ganz arg.

„Grill den Henssler": Jury-Zoff und Steffen Henssler den Tränen nahe

Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

Tränenreiche Vorspeise

Seit sieben Gängen ist der TV-Koch bereits ungeschlagen – ob das die heutigen Kandidaten ändern können? Als Hobbyköche treten dieses Mal Profitänzerin Ekaterina Leonova (32), Comedian Faisal Kawusi (28) und Entertainer Mickie Krause (49) an, Unterstützung bekommen die drei Henssler-Kontrahenten von Sternekoch Ali Güngörmüs (). Der hat auch gleich schon Freude an Steffens Verzweiflung bei ersten Gang.

Zur Vorspeise tritt Ekaterina an und will ‚Geschmorte Aubergine mit Maulbeer-Couscous und Babyspinat‘ kredenzen. Steffen ist sich der Süße von maulbeeren bewusst und weiß: „Da muss ich mit ordentlich Säure gegenarbeiten“. Während der also eine Limette auspress landet – oh schreck – ein Spritzer des Frutsafts in seinem Auge. Moderatorin Annie Hoffmann reicht erschrocken ein Handtuch: „Oh Gott, du weinst!“ Der Profikoch nimmt es locker, schließlich hat er schon schlimmeres im Auge gehabt, wie er in der Sendung ausplaudert.

„Grill den Henssler": Jury-Zoff und Steffen Henssler den Tränen nahe

Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

Boxhandschuhe für Calli und Rach

Der erste Gang scheint anzukommen – zumindest beginnt Christian Rache eine wahre Lobeshymne auf das Gericht und die gesamte vegetarische Küche anzustimmen. Am anderen Ende der Tafel moniert Calli dagegen: „Ich fliege jetzt nicht bis unter die Decke“. Der Gastronom provoziert den Genießer daraufhin weiter, so dass der sich echauffiert und in Rage redet. „Der hat doch gar keine Ahnung!“, wirt er dem Restaurantkritiker vor. Da hilft nur ein lockerer Henssler-Spruch „Für den nächsten Gang besorge ich Boxhandschuhe!“, verspricht der freudig.

Während der Zubereitung des Hauptgangs wird es dann wieder lustiger. Comedian Faisal Kawusi geht an den Start und erheitert die Anwesenden mit kleinen Anekdoten aus seiner Anfangszeit. Unter anderem berichtet er von einem seiner ersten Auftritte, den er in einer Frankfurter SM-Bar hatte. Auch berichtet er von einem nicht ganz so kleinen Malheur: „Mir ist einmal auf der Bühne die Hose gerissen, vom Po bis zur Kniekehle.“

Seit diesem peinlichen Ereignis verzichtet der Comedian auf Twerken, oder – wie es die ‚Lets Dance‘-Teilnehmerin erklärt: „Mit dem Popo wackeln.“ Dabei hat der Comedian es durchaus noch drauf, wie er gemeinsam mit der Profitänzerin unter Beweis stellt. Die ganze Folge „Grill den Henssler“ wird am Sonntag, 10. November 2019 ab 20:15 Uhr bei VOX gezeigt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren