Auch Cathy Hummels meldet sichGroße Enttäuschung – Mats Hummels darf nicht nach Katar

Mats Hummels erlebt gerade "eine der größeren Enttäuschungen" seiner Karriere (mia/spot)
Mats Hummels erlebt gerade "eine der größeren Enttäuschungen" seiner Karriere (mia/spot)

Bukharev Oleg/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 10.11.2022, 15:23 Uhr

Mats Hummels wird trotz guter Leistungen für Dortmund dieses Jahr nicht für Deutschland bei der WM auflaufen dürfen. Auf Instagram zeigte er seine Enttäuschung - und wird von seiner Frau Cathy unterstützt.

Mats Hummels (33) darf nicht mit zur WM nach Katar.

Bundestrainer Hansi Flick (57) hat sich gegen den BVB-Profi entschieden, wie er heute in einer Pressekonferenz bekannt gab. Auf Instagram reagierte Hummels umgehend auf diese Nachricht.

Offenbar hatte der Spieler von Borussia Dortmund mit einer anderen Entscheidung gerechnet. „Wenig überraschend ist das eine der größeren Enttäuschungen meiner Karriere“, so Hummels. Seinen Kollegen wünsche er trotzdem viel Glück: „Ich drücke der Mannschaft die Daumen bei der WM und werde die Zeit nutzen um wie jedes Mal mit harter Arbeit auf eine solche Erfahrung zu reagieren.“

View this post on Instagram A post shared by Mats Hummels (@aussenrist15)

Auch Cathy Hummels tut es leid

Mit seiner Enttäuschung ist der Weltmeister von 2014 nicht alleine. Unter dem Post sprechen ihm zahlreiche Unterstützer und Fans in den Kommentaren Mut zu. Auch Ehefrau Cathy Hummels (34) äußerte sich öffentlich zu der Entscheidung. Auf Instagram teilte sie in ihren Stories die Schlagzeile und schrieb dazu: „Es tut mir leid“, an das Profil ihres Mannes gerichtet. Und weiter: „Du hast so hart gearbeitet.“

Flick hatte seine Wahl damit begründet, dass die Entscheidung „eher ein Blick in die Zukunft“ sei. So kommen nun in der Innenverteidigung Antonio Rüdiger (29), Niklas Süle (27), Nico Schlotterbeck (22) und Matthias Ginter (28) zum Zug.