12.08.2020 00:19 Uhr

Großer TV-Moment: Ikke Hüftgold lässt die Hosen runter – das Video!

Ikke Hüftgold, bislang als singender Ballermann-Proll bekannt, überraschte bei Promi Big Brother seit Tagen mit seiner empathischen Art. Montagabend machte er in der Liveshow eine besonders emotionale Ansage.

SAT.1

In der Live-Show vom Montag entledigte sich der Partysänger (bürgerlicher Name Matthias Distel) seiner Billig-Perücke, die neben seinem Bierbauch jahrelang sein Markenzeichen war.

Und er ließ dabei hinter eine Fassade blicken, von der man bislang dachte, die sei nur ein Tollhaus aus Alkohol, Stumpfsinn und Wahnwitz zusammengeschustert. Weit gefehlt!

Großartig! Ikke Hüftgold lässt die Hosen runter

SAT.1

Von Gefühlen übermannt

Künftig wolle er im Haus unter seinem bürgerlichen Namen Matthias auftreten. „Big Brother“ werde ihn dennoch weiterhin Ikke nennen, entgegnete ihm der „große Bruder“ aus dem Off. Die Kandidaten würden dem Ballermannstar („Dicke Titten Kartoffelsalat“) so offen und ehrlich gegenübertreten, dass auch er nicht länger eine Rolle spielen wolle, begründete er seinen Entschluss. Zwar sei „Ikke immer ein Stück Matthias und umgekehrt“, dennoch habe der Sänger „das Gefühl, dass ich als Matthias weitermachen muss“. Schließlich wurde er sogar von seinen Gefühlen übermannt…

Großartig! Ikke Hüftgold lässt die Hosen runter

SAT.1

„Unfassbare Gespräche“

Der 43-Jährige erklärte: „Ich habe mir die letzten zwei bis drei Tage viele Gedanken gemacht und habe heute den Entschluss getroffen, dass für Ikke aktuell wenig Platz im Haus ist. Ich begründe das ein Stück weit damit, dass ich unfassbare Gespräche geführt habe – ganz viele Emotionen waren da, ganz viel Ehrlichkeit. Ich glaube, dass ich den Bewohnern jetzt dann irgendwie… dass ich meine Maske fallen lasse und meine nächsten Gespräche als Matthias führe.“

„Die Challenge meines Lebens

Für ihn sei dass vor allem „die Challenge seines Lebens“. „Ich bin hier reingegangen, wusste nicht was passiert. Dass aber so viele Emotionen da sind, so viele Leute, die sich mir geöffnet haben.. also ich hab jetzt einfach das Gefühl, dass ich auch als Matthias hier weitermachen muss, um weitere ehrliche Gespräche zu führen. Ich fühls einfach so, dass es unehrlich ist, wenn ich hier mit Maske bin.

Ich schließe nicht aus, dass ich wieder als Ikke reingehe irgendwann oder in der Arena auftrete. Aber momentan ist es mir einfach von meinem Gefühl wichtiger, dass ich einfach als Matthias sein kann.“

Großartig! Ikke Hüftgold lässt die Hosen runter

SAT.1

Galerie

Der Vollpfosten vom Ballermann

Der Partysänger fügte hinzu: „Ikke war halt immer der Vollpfosten am Ballermann. Ich habe mir da auch teilweise ein Eigentor damit geschossen, das weiß ich auch. Ich habe auch Fehler gemacht. Vielleicht wünsche ich auch, etwas mit mir gut zu machen oder mit anderen. Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall: Ich habe Werner getroffen, der war grundehrlich. Kathy, Mischa, Sascha und sein Humor, den ich teile. Ich bin trotzdem Matthias, ich bleibe auch Ikke ein Stück. Ikke ist auch immer ein Stück Matthias und umgekehrt. Ich hoffe, dass mein Humor hier trotzdem bleibt. Und wenn alle Stricke reißen. Ich weiß nicht. Ich reagiere einfach mal. Ich weiß auch nicht, wie meine Kollegen reagieren“

(KT/PV/SPON)

(PV)