Montag, 9. März 2009 20:40 Uhr

Julia Roberts will keine Kinderstars großziehen

Hollywoodstar Julia Roberts will auf keinen Fall, dass ihre Sprösslinge zu Kinderstars werden. Die ‚Pretty Woman’-Ikone zieht die vier Jahre alten Zwillinge Hazel und Phinaeus und den 20 Monate alten Sohn Henry mit ihrem Gatten Danny Moder groß. Obwohl beide Eltern im Showbusiness zu Hause sind, will die Aktrice auf keinen Fall, dass ihre Kinder zu schauspielern anfangen, bevor sie erwachsen sind. Dazu erklärt Roberts: „Mein erster Instinkt würde sein, dass wenn meine Kinder Künstler werden wollen, sie damit zu warten haben. Ich würde es bevorzugen, wenn sie damit warten, wie sie können.“

Die 41-Jährige wird in Kürze mit Schauspielkollegen Clive Owen im Spionagedrama ‚Duplicity‘ zu sehen sein. Die zwei Hollywood-Ikonen verstanden sich bei den Dreharbeiten blendend, vor allem wegen dem Wert, den beide auf ihr Familienleben legen. Roberts berichtet: „Wir haben einen ähnlichen Sinn für Humor. Unsere Listen von Prioritäten in unserem Privatleben sind gleich. Wir sind beide glücklich verheiratet mit Familie und führen eine ziemlich normale, unaffektierte Existenz in diesem seltsamen Universum des Showbusiness, für das wir uns beide entschieden haben.“

Die Aktrice betont außerdem, was für eine Erleichterung es war, mit einem englischen Gentleman zusammenzuarbeiten, anstatt mit ihren Co-Stars aus ‚Oceans Eleven‘ George Clooney und Brad Pitt, die ihr ständig Streiche spielten. Im Interview mit dem Magazin People beschreibt sie: „Was für eine Erleichterung. Ich musste die Toilette nicht inspizieren, oder die Glühbirnen oder das Telefon. Es war einfach gute altmodische Freundschaft.“ (BangMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren