"Ihr habt mein Leben geklaut"„GTA 6“: „Florida Joker“ will Millionen von Rockstar Games

Um diesen "GTA 6"-Screenshot geht es. (dr/spot)
Um diesen "GTA 6"-Screenshot geht es. (dr/spot)

Rockstar Games

SpotOn NewsSpotOn News | 11.12.2023, 19:35 Uhr

Haben sich die Macher von "Grand Theft Auto VI" verbotene Inspiration beim "Florida Joker" geholt? 2017 ging ein Mugshot viral, im Trailer zum kommenden Rockstar-Kracher taucht nun eine ähnliche Person auf. Diese fordert nun eine Entschädigung in Millionenhöhe.

2017 hat ein Mugshot im Internet weltweit die Runde gemacht: Ein im Gesicht stark tätowierter US-Amerikaner war festgenommen worden, nachdem er Passanten mit einer Waffe bedroht hatte. Anschließend wurde er von der Polizei erkennungsdienstlich behandelt, und sein Foto später – wie in den USA üblich – veröffentlicht. Auf dem Bild zu sehen ist Lawrence Sullivan, den die Presse später "Florida Joker" taufte.

Seine Tattoos erinnern stark an den Batman-Gegenspieler The Joker, so ließ er sich auch dessen charakteristisches Lachen tätowieren. Eine durchaus ähnliche Person taucht nun auch im ersten Trailer des kommenden Gaming-Krachers "Grand Theft Auto VI" aus dem Hause Rockstar Games auf. Zwar hat die Person keine grünen Haare, sondern rote und auch das Joker-Lächeln fehlt, allerdings sind die Augen fast identisch schwarz umrandet und auch der gesamte Gesichtsausdruck erinnert stark an Sullivan – ebenso wie die orangefarbene Häftlingskleidung.

Das ist natürlich auch dem "Florida Joker" nicht entgangen, der nun auf seinem TikTok-Channel auf die Macher Druck entfaltet. Dort fordert er: "Für alle, die glauben, ich halluziniere: Das bin ich. Das ist die Person, von der sie die Inspiration haben. Seht ihr das? 'GTA' wir müssen reden." Rockstar Games solle ihm eine oder zwei Millionen US-Dollar geben: "Ihr habt mein Ebenbild genommen, ihr habt mein Leben genommen."

Auch Lindsay Lohan verklagte Rockstar Games

Für Rockstar Games wäre auch eine Klage vor Gericht kein Neuland. Die Schauspielerin Lindsay Lohan (37) hatte die Firma bereits für das Vorgängerspiel "Grand Theft Auto V" verklagt, weil sie eine der darin vorkommenden Figuren als zu sehr an sich selbst angelehnt empfand. Nach fünf Jahren Rechtsstreit endete der Zwist mit einer Niederlage von Lohan vor Gericht.

Im Internet häufen sich nach der Veröffentlichung des Trailers Berichte, wonach einige der Szenen dem wahren Leben entnommen worden seien. Neben der Ähnlichkeit der Person im Spiel mit dem "Florida Joker", fielen Fans auch weitere Parallelen zu realen Bildern auf: So ging unter anderem bereits ein echtes Video viral, was eine twerkende Frau auf einem Auto zeigt. Eine nahezu identische Szene findet sich auch im offiziellen Trailer.