Montag, 6. August 2018 09:27 Uhr

„Guardians Of Galaxy“: Kurt Russell verteidigt James Gunn nach Rauswurf

Die Solidaritätsbekundungen für den erfolgreichen Regisseur James Gunn gehen weiter. Ein weiterer Hollywood-Star macht sich für den gefeuerten Filmemacher stark, der mit den ‚Guardians Of Galaxy‘-Filmen gefeiert wurde: Kurt Russell.

"Guardians Of Galaxy": Kurt Russell verteidigt James Gunn nach Rausschmiss

Foto: WENN.com

US-Schauspieler Kurt Russell (67, „Die Klapperschlange“) hat den gefeuerten Regisseur James Gunn (52, „Guardians of the Galaxy“) verteidigt. „Er hat ein wunderbares Herz und einen großartigen Geist. Ich hoffe, ihm wird vergeben“, sagte Russell dem US-Magazin „Variety“. Russell, der 2017 im zweiten „Guardians“-Teil zu sehen war, sprach ebenfalls von einer traurigen Angelegenheit. „Ich glaube, wir sind mittlerweile zu sensibel geworden, und das vielleicht bei den falschen Leuten.“

Disney bleibt dummerweise hart

Disney hatte Gunn kürzlich vor die Tür gesetzt, da dieser vor Jahren auf Twitter Witze über Vergewaltigungen und Pädophilie verbreitet hatte. Sie waren von einer konservativen Nachrichtenseite ans Licht gebracht worden. Die Besetzung der Filmreihe hatte sich daraufhin in einem offenen Brief für Gunn eingesetzt.

Disney hat trotz der Solidarität von Kollegen und einer Fan-Petition bislang keine Anstalten gemacht, die Kündigung Gunns zurückzunehmen. Das Filmstudio sucht derzeit nach einem Drehbuchautor und Regisseur für den geplanten dritten Teil der Science-Fiction-Reihe. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren