22.11.2013 13:55 Uhr

Günther Jauch will dienstältester „WWM“-Quizmaster der Welt werden

Günther Jauch ist sehr ehrgeizig.

Der 57-Jährige will dienstältester ‚Wer wird Millionär?‘-Quizmaster werden. In Großbritannien, dem Mutterland der erfolgreichen Sendung, wird das Format eingestellt, weil Moderator Chris Tarrant nach 15 Jahren aufhört.

„Wenn ich jetzt noch bis Herbst 2014 weitermache, habe ich ihn eingeholt“, sagte Günther Jauch am Donnerstagabend in München der Nachrichtenagentur dpa. „Und ich will ihn einholen – und auch überholen. Dann wäre ich weltweit der dienstälteste Moderator der Show. Den Ehrgeiz hab ich schon.“ Das RTL-Quiz mit Jauch läuft seit September 1999 und wird im kommenden Jahr ebenfalls 15 Jahre alt.

Auch die Show ‚Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen Alle‘ soll im kommenden Jahr weitergehen – mit neuen Episoden im Frühjahr. Wann genau die zu sehen sein sollen, wisse er aber noch nicht. „Da müssen Sie RTL fragen.“ Jauch wurde am Donnerstag in München von der Querdenker-Stiftung mit ihrem diesjährigen Ehrenpreis auszeichnet.

Er wurde ausgezeichnet, weil er sich gegen den Trend des „Unterschichtenfernsehens“ stelle, hieß es in der Begründung der Jury. Die Stiftung würdigt seinen „Facettenreichtum in seiner beeindruckenden Karriere“ und seine Fähigkeit, Sendungen auf höchstem Niveau erfolgreich zu platzieren. Von dem Begriff „Unterschichtenfernsehen“ distanzierte sich der Moderator aber am Abend. „Das ist eine Arroganz, die manche Leute an den Tag legen, die finde ich nicht richtig.“ (dpa)

Foto: RTL/Frank Hempel