Freitag, 5. April 2019 20:05 Uhr

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ kommt wieder in Spielfilmlänge

Ulrike Frank und Wolfgang Bahro

Normalerweise sind die „GZSZ„-Episoden im Vorabendprogramm auf 25 Minuten ausgelegt. Ende des Monats gibt es wieder einmal ein fettes 90-minütiges Special.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" kommt wieder in Spielfilmlänge

Chryssanti Kavazi, Ulrike Frank, Wolfgang Bahro (v.l.).Chryssanti Kavazi, Ulrike Frank, Wolfgang Bahro (v.l.) Foto: TVNOW/Ruprecht Stempell

RTL zeigt von seiner Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) eine neue Folge in Spielfilmlänge. Zu sehen ist sie am Dienstag, 30. April (19.40 Uhr), wie der Sender heute mitteilte. Darin geht es unter anderem um den Fiesling Jo Gerner (Wolfgang Bahro), der sein Glück mit Yvonne Bode (Gisa Zach) in vollen Zügen genießt. Yvonnes Tochter Laura (Chryssanthi Kavazi) versucht verzweifelt, sie zu erreichen.

Katrin (Ulrike Frank) ist einiges zuzutrauen, und eine Intrige macht gleich mehreren von ihnen zu schaffen.

XL-Ausgabe schon zum vierten Mal

Die 90-minütige XL-Ausgabe von GZSZ gibt es bereits im vierten Jahr in Folge. Im vergangenen hatte das Special mit einem Marktanteil von 24,8 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen die besten GZSZ-Werte des Jahres.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wird von Ufa Serial Drama produziert und ist seit 1992 auf Sendung. Es ist RTL zufolge damit die am längsten laufende Daily Soap Deutschlands. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren