Freitag, 13. Dezember 2019 08:12 Uhr

Gwen Stefani: Deshalb kann sie ihren Blake nicht heiraten

imago images / ZUMA Press

„Hollaback Girl“ – Sängerin Gwen Stefani ist schon seit über vier Jahren mit dem US-amerikanischen Countrysänger Blake Shelton liiert. Und das zeigen sie auch so oft sie nur können. Die beiden sind beim amerikanischen Format von „The Voice“ in der Jury, so lernten sie sich kennen und sind seit dem unzertrennlich. Doch heiraten können die beiden nicht.

Gwen, die dieses Jahr 50 geworden ist, war nämlich schon mal verheiratet und zwar mit Musiker Gavin Rossdale. Mit dem 54-Jährigen hat sie drei Söhne, Kingston (13) , Zuma (11) und Apollo (5). Nach 13 gemeinsamen Jahren ließen sie sich 2016 scheiden. Um wieder heiraten zu können muss Gwen Stefani diese Ehe als ungültig erklären lassen.

Die Sängerin ist römisch-katholisch, was ihr verbietet ein zweites Mal kirchlich zu heiraten – ohne die erste Ehe zu annulieren. Bedingung für die Heirat ist also, dass die erste Ehe als nicht gültig anerkannt wird, was ein langwieriger Prozess sein kann. Doch auch bei Blake sieht es nicht so einfach aus.

Er war schon zweimal verheiratet

Blake Shelton (43) war ebenfalls schon unter der Haube und zwar zweimal. Einmal mit der Country-Sängerin Miranda Lambert für 4 Jahre und eine gewisse Kaynette Williams, mit der die Ehe bloß 3 Jahre hielt. Es dürfte also eine Weile dauern ehe die beiden diese Hürden überwunden haben.

Notfalls heiraten sie nicht kirchlich oder sie behalten ihre jetzige Dynamik bei und verzichten auf den Ring am Finger. Viel Arbeit würden sie sich damit nämlich ersparen.

Das könnte Euch auch interessieren