Produktionsfirma bestätigt„GZSZ“ bekommt einen Ableger für Kinder

Jörn Schlönvoigt und Nina Ensmann zählen zu den Stars von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Für den Kinder-Ableger der Serie werden noch Darsteller gesucht. (ae/spot)
Jörn Schlönvoigt und Nina Ensmann zählen zu den Stars von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Für den Kinder-Ableger der Serie werden noch Darsteller gesucht. (ae/spot)

RTL / Rolf Baumgartner

SpotOn NewsSpotOn News | 24.11.2023, 13:00 Uhr

Seit mehr als 30 Jahren begeistert die RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Fans. Nun sollen neue, ganz junge Zuschauer angesprochen werden: In Berlin werden zunächst 26 Folgen rund um den Kollekiez produziert, die sich an Kinder richten.

Vier Wochen vor Weihnachten gibt es für Fans der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ein verfrühtes Geschenk: Im nächsten Jahr soll es einen Ableger für Kinder geben, der bei Super RTL im Kinderprogramm TOGGO und bei RTL+ ausgestrahlt werden soll. Für die Skater-Soap werden noch Darsteller gesucht.

Video News

Urbanes Abenteuer für Kinder

Das Spin-off rund um sechs Skater-Freunde soll im "GZSZ"-Universum angesiedelt sein, wie es in einer Mitteilung der Produktionsfirma UFA Serial Drama am Freitagmittag heißt. Ein Kinder-Ableger sei ein "ein echter Seltenheitswert für Programme in dieser Zielgruppe und Größenordnung". Es sollen zunächst 26 Folgen in Berlin gedreht werden. Zum Inhalt heißt es: "Kollekiez, Auftritte im Mauerwerk, coole Graffitis sprayen und immer der nächste Rap auf der Zunge – sechs Freunde gehen in Berlin durch dick und dünn. Was sie suchen, ist ein Platz für sich und ihre Skills. Was sie finden, ist der coolste Ort der Welt – denn er liegt im Verborgenen und gehört nur ihnen. Fast. Denn schon bald müssen die Kids mit ganz viel Leidenschaft, Talent und der nötigen Portion Cleverness für ihren Safe Space kämpfen." Somit starte ein "echtes urbanes Abenteuer".

UFA Serial Drama bestätigte, dass sie den Auftrag für die neue Kinderserie erhalten habe. Zuvor hatte bereits der Branchendienst "DWDL" darüber berichtet. Die Verantwortlichen bezeichnen das neue Format als "Live-Action-Serie". Helga Löbel, Produzentin UFA Serial Drama und Sprecherin der Arbeitsgruppe Kids & Family bei der Bertelsmann Content Alliance, wird mit folgenden Worten zitiert: "Wir freuen uns riesig über die Beauftragung unserer neuen Kids-Serie. Es ist so wichtig, Kindern mehr Raum zu geben und ihnen Gehör zu verschaffen. Sie werden gesellschaftlich und auch im Fernsehen zu selten in den Mittelpunkt gestellt – und das, obwohl sie unsere Zukunft sind!"

Castings starten im Dezember

Für die Serie werden nun noch Darsteller gesucht. Die Castings sollen im Dezember beginnen. Gute Chancen haben junge Künstler und Künstlerinnen "mit Skating- oder BMX-Skills, musikalischem Talent in Singen, Rappen oder Hip-Hop, gern auch Graffiti-Fähigkeiten und erster Schauspielerfahrung".

Die Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft bereits seit 1992. Im Schnitt schalteten in diesem Jahr 2,17 Millionen Zuschauer pro Folge ein. RTL zeigt die Serie montags bis freitags ab 19:40 Uhr.