Montag, 17. Juni 2019 18:20 Uhr

GZSZ-Star Olivia Marei: Kein Geld für Rolle in „Hollywoodtürke“

v.l.n.r.: Olivia Marei (Laura), Jennifer Bischof (Sophie). Foto: 20th Century Fox

Belegte Stullen statt Zaster auf dem Konto. GZSZ-Schauspielerin Olivia Marei (29) kennt sich mit unbezahlten Schauspieljobs offenbar aus. Vor vier Jahren bekam sie zwar eine Rolle in der Liebeskomödie “Hollywoodtürke” und jedoch kein Geld dafür. Letzten Donnerstag hat es der Streifen, nach langer Zeit, endlich in einige Berliner Kinos geschafft.

GZSZ-Star Olivia Marei: Kein Geld für Rolle in "Hollywoodtürke"

v.l.n.r.: Olivia Marei (Laura), Jennifer Bischof (Sophie). Foto: 20th Century Fox

Eingefleischte GZSZ-Fans kennen Olivia Marei als Polizistin “Antonia Ahrens”. Doch vor ihrer Soap-Karriere spielte sie schon mal in dem Kinofilm “Hollywoodtürke” eine lebenslustige Friseurin, die von ihrem eigen Salon träumt. Dafür bekam sie allerdings keine Kohle, sowie auch alle anderen Beteiligten. Regisseur Murat Ünal war trotzdem dankbar und zeigte es durch belegte Stullen, die er mit ans Set brachte.

Quelle: instagram.com

„No Budget“-Produktion

“Das war nicht Low Budget, sondern No Budget“ erzählt die 29-Jährige dazu der ‚Bild‘-Zeitung. Heute kann sie darüber lachen und erklärt, wie sie sich zu der Zeit über Wasser halten konnte: “Ich war damals am Monbijou-Theater, hatte also ein Einkommen und war finanziell halbwegs abgesichert“. Die Dreharbeiten gingen aber zum Glück nur ein paar Wochen und fanden in Kreuzberg statt, wo Marei ja auch wohnte.

Quelle: instagram.com

Darum geht’s

Die mangelnde Gage war aber trotzdem kein Magnet für Schauspieler. Denn Regisseur Ünal konnte keinen Hauptdarsteller für sein Projekt finden und spielte kurzer Hand mal selbst die Hauptrolle, des „Alper“. In der Rolle spielt er einen erfolglosen, türkischen Schauspieler der von einer Hollywood Karriere träumt aber eben nur als Dönerverkäufer und Gangster Jobs an Land ziehen kann. Da er so seine Traumfrau nicht imponieren kann, gibt er sich als Italiener aus und verstrickt sich in der Notlüge.

Die deutsch-türkische Liebeskomödie verspricht durchaus Lachpotential. Der GZSZ-Star ist sicher, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann: „Der Film ist nicht perfekt, aber tatsächlich gut. Ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet, dass er jemals ins Kino kommt ?…“.

Haare sind nicht ihre erste Priorität

Mittlerweile verdient Olivia Marei ihre Brötchen bei GZSZ, hat einen anderthalbjährigen Sohn und ist seit einem Jahr verheiratet.

Quelle: instagram.com

Mit der damaligen Rolle als Friseurin kann sich die Rothaarige nicht identifizieren, sie sagt: “Ich habe keine Ahnung vom Haarestylen. Ich lasse sie nach dem Waschen einfach offen und trocknen. Doch ich habe bei GZSZ ein gutes Leben, dort werden mir meine Haare immer gemacht. Privat ist das nicht meine Top-Priorität.“

Das könnte Euch auch interessieren