07.07.2020 17:26 Uhr

Halle Berry kassiert großen Shitstorm wegen Filmrolle

Halle Berry kassiert gerade einen richtig derben Shitstorm. Schuld daran ist eine Rolle, die der Hollywood-Star wohl in Erwägung zog. In einem Interview hatte die Schönheit zuvor locker über ihre anstehenden Projekte geplaudert.

imago images / ZUMA Press

Darunter war ein Film, in dem Halle die Rolle einer transgeschlechtlichen Person spielen wollte. „Es geht um einen Charakter, wo die Frau trans ist, also ist sie eine Frau, die sich in einen Mann verwandelt.“ Dieses Projekt würde sie liebend gerne umsetzen.

Von diesem Plan zeigte sich das Netz aber alles andere als begeistert und startete einen enormen Shitstorm in Berrys Richtung. Die 53-Jährige erhielt unter anderem auch Nachrichten von betroffenen Personen aus der Tansgender-Szene, die sie offen kritisierten.

Zum einem könne Halle nicht die Erfahrungen eines Transgender-Mannes nachvollziehen und zum anderem hätte sie den Protagonisten als Frau beschrieben. Das sei aber nicht der Fall: Immerhin gehe es hier um eine Person, die im falschen Körper geboren wurde und sich selbst als Mann fühlt und wahrnimmt und somit auch einer ist.

Ebenfalls problematisch nannten die Aktivisten, dass aus dem Film über einen Transmann krampfhaft eine „weibliche Geschichte“ gemacht werde.

„Ich möchte mich dafür entschuldigen“

Dieser Gegenwind scheint Halle Berry zum Nachdenken angeregt zu haben, denn nun entschuldigte sie sich über Twitter: „Am Wochenende hatte ich die Möglichkeit, meine Erwägungen für eine Rolle als Transgender-Mann zu besprechen, und ich möchte mich dafür entschuldigen.“

Die Rolle komme nicht mehr für sie in Frage. Sie habe viel über das Thema gelernt und wolle sich künftig für mehr Sichtbarkeit von Trans-Menschen auf der Leinwand einsetzen. Möglichweise könnte nach der ganzen Kritik die Rolle tatsächlich von einer Transperson übernommen werden.

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren