Montag, 3. Dezember 2018 22:57 Uhr

Halsey wettert gegen Victoria’s Secret

Sängerin Halsey hat via Social Media die Dessousmarke Victoria’s Secret, auf deren Fashion-Show sie aufgetreten ist, scharf kritisiert.

Halsey wettert gegen Victoria's Secret

Foto: Judy Eddy/WENN.com

US-Popstar Halsey dachte, ihr Konzert im Rahmen der „Victoria’s Secret Fashion Show“ wäre ein Jahres-Highlight, aber diffamierende, minoritätenfeindliche Kommentare haben sie eines Besseren belehrt.

Am gestrigen Sonntag (2. Dezember) beklagte Halsey via Instagram den „Mangel an Inklusivität“ im Hinblick auf Trans-Menschen, der auf „stereotypen Vorstellungen“ beruhe. Sie schrieb: „Nachdem ich die Performance gefilmt hatte, wurden einige Kommentare zur Show gemacht, die ich einfach nicht ignorieren kann.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an ???? @GLSEN – glsen.org? Ein Beitrag geteilt von halsey (@iamhalsey) am Dez 2, 2018 um 7:06 PST

Halsey solidarisiert sich mit Trans-Menschen

Weiter schrieb die Sängerin: „Wenn du ein Trans-Mensch bist, das hier liest und dich die Kommentare entfremdet oder wertlos haben fühlen lassen, sei dir bitte gewiss, du hast Verbündete. Wir stehen solidarisch und die komplette und ausnahmslose Akzeptanz ist die einzige ‚Fantasievorstellung‘, die ich unterstütze.“

Der Marketingchaf von Victoria’s Secret, Ed Razek, hatte zuvor in einem Interview das Fehlen von Menschen mit Trans-Identitäten bei der Fashionshow verteidigt – der „Vogue“ sagte er: „Es heißt: ‚Warum macht eure Show das nicht? Solltet ihr nicht Transsexuelle in der Show haben?‘ Nein. Nein, ich denke nicht, das wir das sollten. Wieso nicht? Weil die Show eine Fantasievorstellung ist. Sie ist ein 42-minütiges Entertainment-Special.“ (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren