01.12.2020 13:31 Uhr

Hamilton, Ronaldo und Co.: Diese Top-Sportler hatten schon Corona

Das Coronavirus hinterlässt auch im Sport seine Spuren. Nicht nur Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Fußballstar Cristiano Ronaldo sind bislang an Covid-19 erkrankt.

[M] cristiano barni / Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Trotz strenger Vorschriften und Schutzvorkehrungen bleibt der Sport nicht vom Coronavirus verschont. Nun hat es den Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (35) erwischt. Der Rennfahrer wurde positiv getestet, wie das Mercedes AMG Petronas F1 Team am Dienstag (1. Dezember) bekannt gab. Hamilton kann deshalb am kommenden Sakhir-GP nicht teilnehmen. Auch diese Top-Sportler waren bereits infiziert.

Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo (35) ist Mitte Oktober an Covid-19 erkrankt. Infolgedessen musste die portugiesische Nationalmannschaft das Länderspiel gegen Schweden ohne ihren Fußballstar bestreiten. Ronaldos Erkrankung sei mild verlaufen, hieß es in einem Statement der Mannschaft. Anfang November kehrte der Fußballer mit Juventus Turin auf den Platz zurück.

Neymar und Kylian Mbappé

In der französischen Liga hatte auch der dortigen Branchenprimus Paris Saint-German mit den Corona-Auswirkungen zu kämpfen. Trainer Thomas Tuchel (47) musste zwischenzeitlich auch auf seine Top-Spieler Neymar (28) und Kylian Mbappé (21) verzichten. Beide hatten sich mit Corona angesteckt und fielen für einige Zeit aus. Insgesamt soll es schon mehr als sieben Fälle bei PSG gegeben haben.

Zlatan Ibrahimovic

AC-Mailand-Star Zlatan Ibrahimovic (39) musste dem Coronavirus Ende September den Kampf ansagen. Nach einem positiven Test blieb der Fußballer dem Rasen mehrere Wochen fern. Mitte Oktober kehrte er zurück.

Galerie

Thiago Alcántara

Thiago Alcántara (29) steht inzwischen wieder für seinen neuen Klub FC Liverpool auf dem Platz. Bei dem Fußballer und ehemaligen FC-Bayern-Spieler wurde bereits Ende September Covid-19 nachgewiesen. Er habe unter leichten Symptomen gelitten, hieß es damals von Seiten des englischen Teams von Trainer Jürgen Klopp (53).

Ilkay Gündogan

Fußballnationalspieler Ilkay Gündogan (30) hat die Länderspiele im Oktober verpasst, nachdem er sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte. Er kämpfte mit stärkeren Symptomen. Nach seiner Genesung appellierte der Manchester-City-Star, die Pandemie und das Virus ernst zu nehmen.

Kai Havertz

Zudem musste Trainer Joachim Löw (60) vorübergehend auf Kai Havertz (21) im DFB-Team verzichten, der kurz nach Gündogan an Covid-19 erkrankt war. Ende November kehrte der 21-Jährige wieder zum FC Chelsea auf den Rasen zurück.

Novak Djokovic

Neben dem Fußball hat es auch den Tennissport getroffen. Novak Djokovic (33) hat sich im Juni mit dem Virus infiziert. Der serbische Tennisprofi soll sich während seines eigens organisiertem Einladungsturniers namens Adria-Tour angesteckt haben. Für die Veranstaltung erntete der 33-Jährige heftige Kritik. Mehrere Teilnehmer sollen danach positiv getestet worden sein.

Valentino Rossi

Die MotoGP musste im Oktober vorübergehend auf Weltmeister Valentino Rossi (41) verzichten. „Der Doktor“ war an Covid-19 erkrankt und verbrachte anschließend drei Wochen alleine in seinem Haus in Tavullia. Rossi habe unter Fieber und leichtem Unwohlsein gelitten, wie er nach seiner überstandenen Infektion berichtet hat.

Usain Bolt

Der ehemalige Sprint-Superstar Usain Bolt (34) musste sich Ende August in häusliche Quarantäne begeben. Der Profisportler hatte sich während einer Party zu seinem 34. Geburtstag mit dem Virus angesteckt. Symptome habe er laut eigener Aussage damals keine gehabt.

(eee/spot)