Montag, 7. Juni 2010 16:37 Uhr

Harrison Ford: Emotionaler letzter Auftritt als Indiana Jones

Los Angeles. Hollywood-Star Harrison Ford (67) wird ein letztes Mal den Indiana Jones spielen und sein finaler Auftritt wird „emotional und aufregend“. Der Leinwandheld (‚Sechs Tage, sieben Nächte‘) ist wohlbekannt für sein Porträt des Archäologen und Abenteurers und hat zugestimmt, die Rolle ein letztes Mal aufleben zu lassen. Mit dem Dreh zu ‚Indiana Jones 5‘ soll im nächsten Jahr begonnen werden und der Löwenanteil der Handlung wird sich um das Bermuda-Dreieck drehen – eine Gegend im Nordatlantik, in der angeblich eine ganze Reihe von Flugzeugen verschwunden ist.

„George [Lucas] und Steven [Spielberg] haben an einem Drehbuch gearbeitet und es ist beinahe fertig“, verriet ein Insider. „Harrison ist auf Abruf bereit fürs Filmen im kommenden Jahr. Das sieht nach einem emotionalen und aufregenden Ausklang der Reihe aus und Indy wird seiner bislang größten Herausforderung gegenüberstehen.“

Der letzte Teil der Film-Reihe ‚Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels‘ kam 2006 heraus. Darin spielte Jung-Mime Shia LaBeouf (‚Transformers‘) als Mutt Williams den Sohn von Jones und er wird auch in der neuen Adaption dabei sein.

Die Filmemacher versicherten den Fans, dass der Streifen den Wurzeln der Serie treu bleiben und nicht viele hypermoderne Spezialeffekte beinhalten werde.

„Shia LaBeouf hat wieder eine zentrale Rolle als Indys Sohn, aber dies wird ein Blockbuster, der eher nach altmodischer Art gemacht wird, als die CGI-Bemühungen [Computer Generated Imagery: computergenerierte Bilder] des letzten Films“, fügte der Alleswisser hinzu. Auch wenn es sein letzter Indy-Auftritt wird, so werden sich die Fans sicher auf ein weiteres Abenteuer mit Harrison Ford freuen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren