Dienstag, 19. Juli 2011 16:07 Uhr

Harry-Potter-Hysterie greift auch auf dem Buchmarkt um sich

Baden-Baden. An den weltweiten Kinokassen bricht „Harry Potter 7.2“ gerade sämtliche Rekorde. Doch nicht nur die Kinobranche, auch der Buchmarkt profitiert kräftig vom Filmstart des letzten Teils der Fantasy-Reihe.

In der Woche vor dem Kino-Release verzeichnete Joanne K. Rowlings Bestseller Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Band 7)
europaweit ein großes Absatzplus. Alleine in Deutschland ermittelte media control einen Anstieg von rund 35 Prozent.

Auch in Frankreich und Italien begleiteten zahlreiche Potter-Leser ihren Helden auf seiner langen Odyssee. Hier wurden jeweils knapp 34 bzw. 41 Prozent mehr Exemplare unter die Muggel gebracht.

Noch größeren Zuspruch gab es in den Niederlanden: Das Interesse stieg um rund die Hälfte (52 Prozent) an. In Österreich verbesserte sich die verkaufte Menge um 31 Prozent.

Grundlage der Auswertung sind die Verkaufszahlen der Kalenderwoche 27 im Vergleich zur Kalenderwoche 26. Es wurden sämtliche Buch-Ausgaben des Titels berücksichtigt.

Foto: Carlsen-Verlag

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren