12.10.2020 12:27 Uhr

Harry und Meghan: So emotional waren die ersten Schritte von Archie

Der Prinz, die Herzogin und ihr einjähriger Sohn Archie genießen während der Pandemie ihre Familienzeit. So hatten beide Elternteile das Glück, bei den ersten Schritten ihres Sohnes dabei sein zu können, wie sie nun in einem Interview erzählten.

ALPR/AdMedia/ImageCollect

Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) haben sich in einem Gespräch mit der gemeinnützigen Organisation Malala Fund dankbar gezeigt, in den letzten Monaten mehr Zeit für ihre Familie gehabt zu haben. Besonders, weil Baby Archie langsam die Welt entdeckt! „Wir waren beide bei seinen ersten Schritten dabei“, erzählt der strahlende Papa in dem Videocall. „Sein erster Lauf, sein erster Sturz, sein erstes alles.“

Ohne die weltweite Pandemie wäre die Gefahr dagegen groß gewesen, dass die Eltern „viele dieser Momente verpassen“ würden, wie Meghan anfügt. „In vielerlei Hinsicht haben wir das Glück, diese Zeit zu haben, um ihn wachsen zu sehen. Ohne COVID würden wir mehr reisen und arbeiten.“

In einem früheren Interview hatte Meghan bereits berichtet, dass sich Archie in seinem neuen Zuhause in Santa Barbara gut eingelebt habe. „Wir haben großes Glück mit unserem Kleinen. Er ist einfach so beschäftigt, er ist überall. Er hält uns auf Trab. Wir haben einfach so viel Glück“, so Meghan über ihre kleine Familie.

(mia/spot)

Das könnte Euch auch interessieren