23.03.2020 08:49 Uhr

Harvey Weinstein: 40 Infizierte in seinem Gefängnis?

imago images / UPI Photo

Harvey Weinstein hat sich offenbar mit dem Coronavirus infiziert und soll sich mittlerweile in Quarantäne befinden. Das berichtet die ‚DailyMail‘, laut der der Filmproduzent in der New Yorker Wende Correctional Facility positiv auf COVID-19 getestet wurde.

In seinem Gefängnis soll es 40 Fälle geben

Die Briten-Zeitung bezieht sich allerdings lediglich auf die Aussage eines Insiders. Offiziell ist lediglich die Rede davon, dass zwei Personen in der Einrichtung positiv getestet worden seien.

Zuletzt war Weinstein in der New Yorker Gefängnisinsel Rikers Island inhaftiert. Dort gebe es inzwischen bereits 40 Corona-Infizierte. Obwohl der 68-Jährige in Einzelhaft war, kann eine Infizierung natürlich auf allen möglichen Wegen erfolgt sein.

Schon gesundheitlich angeschlagen

Kurz nachdem Weinstein aufgrund eines kriminellen Sexualaktes ersten Grades und einer Vergewaltigung dritten Grades verurteilt worden war, musste er letzten Monat aufgrund „anhaltender Herzprobleme“ ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Auf dem Weg zum Gefängnis habe er plötzlich über Schmerzen in der Brust und Herzrasen geklagt, darüber hinaus sei sein Blutdruck erhöht gewesen. Seine Sprecherin Juda Engelmayer sagte der Kolumne ‚Page Six‘, dass er zudem wegen „einer Komplikation im Zusammenhang mit seiner Rückenoperation“ untersucht worden sei.

UPDATE: Harvey Weinstein ist nach offizieller Bestätigung mit dem Corona-Virus infiziert. Dies bestätigte mehreren Medienberichten zufolge Michael Powers, der Präsident der Gewerkschaft der New Yorker Justizvollzugsangestellten.