03.10.2020 12:37 Uhr

Harvey Weinstein wegen drei neuer Vergewaltigungsfälle angeklagt

Die Anklage gegen Ex-Produzent Harvey Weinstein in Kalifornien ist um neue Punkte erweitert worden, darunter drei Vergewaltigungsfälle.

Shutterstock / lev radin

Die Strafanzeige in Kalifornien gegen den bereits wegen Vergewaltigung verurteilten ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein (68) ist um sechs neue Punkte wegen sexueller Übergriffe erweitert worden. Unter anderem geht es um drei Vergewaltigungen. Das gab die Bezirksstaatsanwältin des Bezirks Los Angeles County, Jackie Lacey, in einer Pressemitteilung am Freitag (2. Oktober) bekannt. Es handelt sich dabei um Vorfälle, an denen vor mehr als zehn Jahren in Beverly Hills zwei Opfer beteiligt gewesen sein sollen.

„Ich bin den ersten Frauen dankbar, die diese Verbrechen gemeldet haben und deren Mut anderen die Kraft gegeben hat, sich zu melden“, sagte Lacey in der Erklärung. „Die Bereitschaft dieser jüngsten Opfer, gegen einen mächtigen Mann auszusagen, gibt uns die zusätzlichen Beweise, die wir brauchen, um ein überzeugendes Strafverfahren aufzubauen“.

Weinstein wurde im Februar 2020 bereits wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung verurteilt. Das Gericht in New York legte ihm eine 23-jährige Haftstrafe auf, die er in einem Gefängnis im Norden des US-Bundesstaates New York absitzt. Bei einer Verurteilung in Kalifornien drohen Weinstein laut „People“ bis zu 140 Jahre Haft.

(ili/spot)