Donnerstag, 19. August 2010 15:39 Uhr

Hat Lindsay Lohan die Entziehungsklinik heimlich verlassen?

Los Angeles. Möglicherweise kommt Hollywoods Unschuldslamm Lindsay Lohan (24) schon nach 30 Tagen Aufenthalt in der Universitätsklinik von Los Angeles wieder raus. Vom Gericht waren für die Behandlung ursprünglich 90 Tage verordnet worden. Doch sollte ihr das Glück hold sein, müsse sie nicht mal einen Monat dort verbringen.

Derzeit kursieren (die üblichen) Gerüchte, dass Lohan die Einrichtung bereits gestern verlassen haben könnte und somit die Reha nach nur 17 Tagen abgeschlossen habe. Fakt ist aber, dass Lohan weiterhin in ambulanter Behandlung bleibt und ab und zu die Klinik aufsuchen muss.

Nach einer gestern Sitzung im zuständigen Gericht von Beverly Hills wurde das weitere Vorgehen zwischen Lohans Anwältin Shawn Chapman, dem stellvertretenden Staatsanwalt und der neuen Richterin Elden Fox besprochen. Die Ärzte sind der Auffassung, die 24-Jährige brauche nicht länger als 30 Tage in der Klinik zu verbringen.
Beim Verlassen des Gerichtssaals bestätigte Frau Holley nur, Lindsay Lohan ginge es gut im Rehabilitätszentrum und sagte: „Ihr geht’s gut, dass ist alles, was ich sagen kann. Ihr gehts gut.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren