Sonntag, 9. Dezember 2018 18:02 Uhr

Hat Meghan Markle schon die zweite Bedienstete auf dem Gewissen?

Die hoch geschätzte persönliche Sekretärin des Herzogs und der Herzogin von Sussex scheidet vorzeitig aus dem Dienst. Es ist bereits die zweite Angestellte, die innerhalb weniger Wochen unerwartet kündigt.

Hat Meghan Markle schon die zweite Bedienstete auf dem Gewissen?

Foto: John Rainford/WENN

Samantha Cohen (50) ist eine Schlüsselfigur in Meghan Markles Tross. Ihr Ausscheiden befeuert Gerüchte, dass es nicht einfach ist, für die Herzogin zu arbeiten. Cohen, deren Spitzname „Samantha the Panther“ ist, hat 17 Jahre lang für die Royals gearbeitet. Sie wurde auch von der Queen sehr geschätzt.

Meghan Markle wollte sie unbedingt halten

Cohen wollte sich der Entourage von Prinz Harry und Meghan Markle nur vorübergehend anschließen, nachdem der Posten im Sommer durch das Ausscheiden von Edward Lane Fox vakant geworden war. Der Herzog und die Herzogin hatten sie wohl gebeten zu bleiben. Laut „Mirror“ wollt insbesondere Markle Cohen unbedingt halten, nachdem diese den Buckingham Palace endgültig verlassen hatte. Cohen lehnte jedoch ab und wird 2019 aus dem Dienst scheiden. (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren