25.08.2020 19:54 Uhr

Hatte Prinz Andrew von Epstein „befohlenen“ Geschlechtsverkehr?

Prinz Andrew erneut in Bedrängnis. Eine Frau behauptet jetzt, ihre Freundin wäre von Jeffrey Epstein zu Geschlechtsverkehr mit ihm gedrängt worden.

GTCRFOTO/ImageCollect

Die Rolle von Prinz Andrew (60) im Skandal um Jeffrey Epstein (1953-2019) bekommt neue Brisanz: Eine ehemalige Bekannte des verstorbenen Investmentbankers und verurteilten Sexualstraftäters behauptet gegenüber „The Sun“, dass Epstein eine ihrer Freundinnen zum Sex mit dem britischen Royal gezwungen habe. Die Betroffene soll damals Anfang 20 gewesen sein.

Wie das ehemalige Model Lisa Phillips (42) berichtet, habe sich ihre Freundin ihr 2004 unter Tränen anvertraut. Demnach soll Epstein ihr in seinem New Yorker Stadthaus „befohlen“ haben, in ein Schlafzimmer zu gehen und Geschlechtsverkehr mit Prinz Andrew zu haben. Phillips nehme an, Epstein hätte ihre Freundin manipuliert. „Sie hatte das Gefühl, dass sie es tun musste“, sagt sie.

Ein weiteres Machtspiel des Jeffrey Epstein?

Nach eigenen Angaben habe Phillips Epstein einst mit den Vorwürfen konfrontiert. Dieser hätte es jedoch als „keine große Sache“ abgetan und auf die Frage, warum er so etwas tun würde, grinsend geantwortet: „Es ist schön, etwas gegen jemanden in der Hand zu haben.“

Der zu dem Zeitpunkt bereits verurteilte Sexualstraftäter Epstein war 2019 angeklagt worden, einen Ring zur sexuellen Ausbeutung von Jugendlichen und Kindern betrieben zu haben. Am 10. August 2019 wurde er tot in seiner Zelle in einem New Yorker Gefängnis gefunden. Die Behörden sprechen von Suizid.

(mia/spot)

Das könnte Euch auch interessieren