19.02.2020 08:14 Uhr

Hayden Panettiere: Freund verhaftet

imago images / ZUMA Press

Hayden Panettieres Freund Brian Hickerson wurde wegen angeblicher häuslicher Gewalt verhaftet. Der Partner der ‚Heroes‘-Darstellerin wurde am Valentinstag (14. Februar) in Wyoming, USA, in Polizeigewahrsam genommen, weil er angeblich einen Tag zuvor die Schauspielerin geschlagen haben soll.

Wie ‚TMZ‘ berichtete, bekam die örtliche Polizei einen Anruf wegen einer Ruhestörung. Der Anrufer meldete, dass ein betrunkener Man von seinem Haus ausgesperrt sei, weil er seiner Freundin ins Gesicht geschlagen haben soll. Als die Polizisten eintrafen, fanden sie Brian scheinbar in der Auffahrt vor. Er erklärte ihnen daraufhin, dass Hayden im Haus sei und „behauptete, er habe sie übel geschlagen“. Laut Polizeiangaben weigerte sich Brian jedoch, auf die Frage einzugehen, ob die Anschuldigungen wahr seien oder nicht.

Angriff im Schlafzimmer?

Nach Dokumenten, die ‚TMZ‘ vorliegen, soll die 30-Jährige den Polizisten erzählt haben, dass sie und Brian in ihrem Schlafzimmer waren, als er plötzlich anfing, sie herumzuwerfen und auf sie einzuschlagen. Die Polizei berichtete zudem, dass das Gesicht der ‚Nashville‘-Darstellerin rot und geschwollen war und sie außerdem eine Schramme und eine Schwellung an ihrer linken Hand hatte, die, wie sie behauptete, von Brians Uhr verursacht wurde während der heftigen Auseinandersetzung.

Dies war nicht das erste Mal, dass Brian wegen häuslicher Gewalt verhaftet wurde. Erst im Mai 2019 wurde er aufgrund eines heftigen Streits in Haydens Haus in Los Angeles abgeführt. Damals soll Hayden rote Abdrücke auf ihrem Körper vorgewiesen haben. Der Fall wurde jedoch später fallen gelassen, da sich die Schauspielerin weigerte, gegen ihren Partner auszusagen.