Sonntag, 15. Mai 2011 11:59 Uhr

Hayden Panettiere: Trotz Trennung zuversichtlich

Los Angeles. Hayden Panettiere glaubt trotz Trennung weiterhin an die große Liebe. Die 21-jährige Schauspielerin und der 35-jährige Boxer Wladimir Klitschko gaben diese Woche nach anderthalb Jahren ihre Trennung voneinander bekannt, nun verrät die zierliche Schauspielerin die Gründe und wie sie mit dem Liebes-Aus umgeht.

„Natürlich bin ich tieftraurig,“ gesteht Panettiere im Interview mit der ‚Bild‘-Zeiutung. „Ich bin ein Mensch, der loyal bis ins Mark ist und nicht gerne aufgibt.“ Desillusioniert sei sie allerdings nicht, wie sie betont: „Ich glaube weiterhin an die große Liebe.“

Grund für das Ende der angeblichen Beziehung sei die Distanz gewesen, erläutert die US-Amerikanerin weiter. „Wenn eine solche geografische Distanz zwischen einer Liebe steht, dann ist es halt doch sehr, sehr schwierig“, räumt sie ein, betont aber, dass sie und Klitschko sich freundschaftlich auf die Trennung geeinigt haben. „Wir wussten wohl beide, dass es so nicht gehen kann.“ Komisch, das klang ja Mitte der Woche noch ganz anders!

Auch Klitschko hatte in der Pressemitteilung, in der er am Donnerstag das Aus bekannt gab, die Distanz als ausschlaggebend genannt. „Wir hatten eine tolle Zeit zusammen. Aber wir merken nun mehr und mehr, wie schwer es ist, eine Beziehung über zwei Kontinente hinweg aufrecht zu halten“, erklärte er, versicherte jedoch auch: „Ich schätze Hayden als Mensch und Frau, und wir werden mit Sicherheit Freunde bleiben.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren