Mittwoch, 23. Januar 2008 16:30 Uhr

Heath Ledger: Autopsie-Ergebnisse „in den nächsten 10 Tagen“

Neues im Todesfall Heath Ledger: Die erste Autopsie heute morgen (Ortszeit) erbrachte keine eindeutigen Ergebnisse.  Daraus folgt, dass in den nächsten Tagen noch weitere Tests nötig sind. Daher ist mit einem ersten Ergebnis über die Todesursache innerhalb der nächsten zehn  Tage zu rechnen.  Ein Unfall wird nach all den Selbstmord-Spekulationen  jedoch immer wahrscheinlicher. Bisher konnte Heath Ledger lediglich durch seine Haushälterin Theresa Solomon identifiziert werden, da kein Familienmitglied anwesend war. Inzwischen traf Carla Williams, die Mutter seiner Ex-Verlobten, Michelle William in New York ein. VIDEO Schauspielerein Michelle William wird aus Schweden zurück erwartet, die dort einen Film dreht. Mehr  

Die Polizei stehe in direktem Kontakt mit den Familienangehörigen. Es gebe nichts was auf einen Selbstmord hinweise. Eine gutinformierte Quelle des New York Police Departments sagte, dass der Unfalltod eher wahrscheinlich sei. Ob es einen Zusammenhang mit einer Lungentzündung zum Zeitpunkt seines Todes gäbe, könne erst die toxilogischen Untersuchungs-Ergebnisse belegen.  Mehr BLICK ins Apartment

Jack Nicholson: „Ich habe ihn gewarnt“
Hollywoodstar Jack Nicholson hatte bei einer Premiere in London gestern abend angedeutet, dass er Heath Ledger vor einem möglichen Tod gewarnt habe: VIDEO

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren