Donnerstag, 26. Januar 2012 19:20 Uhr

Heather Locklear nach Suizid-Versuch in ärztlicher Obhut

Los Angeles. Heather Locklear (50) befindet sich nach ihrem letzten Krankenhausaufenthalt offenbar unter ärztlicher Aufsicht. Die Schauspielerin wurde zu Beginn dieses Monats nach der Einnahme einer Überdosis von Alkohol und verschreibungspflichtigen Medikamenten in eine Klinik eingeliefert,

Angeblich erwog sie nach dem Vorfall eine nochmalige Reha. Laut ‚People‘-Magazin hat sich Locklear aber entschieden, auf die stationäre Behandlung zu verzichten und sich stattdessen außerhalb eines Krankenhauses zu erholen.

Eine Insider sagte dazu dem People-Magazin: „Ihre Familie und Freunde haben die Hoffnung nicht aufgegeben, aber sie wissen, dass sie nur gesund werden kann, wenn sie das selber will. Sie ist die einzige, die das tun kann.“

Zudem heißt es, dass die Eltern des „Melrose Place“-Stars ihre Tochter davon überzeugen wollten, in die Klinik zurückzukehren.

Letzte Woche wurde auch bekannt, dass die Schauspielerin nach der Trennung von ihrem Ex-Verlobten Jack Wagner, heimlich die Reha besuchte, die Behandlung jedoch nicht ernst nahm.

Heather Locklear kämpfte in letzter Zeit mit vielen persönlichen Problemen. 2008 unternahm sie angeblich einen Selbstmordversuch. Im gleichen Jahr wurde sie dann wegen Depressionen und Angstzuständen behandelt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren