Freitag, 13. Januar 2012 08:56 Uhr

Heather Locklear wegen Tabletten und Suff im Krankenhaus

Los Angeles. Heather Locklear wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie verschreibungspflichtige Medikamente und Alkohol zu sich genommen hat. Wie ‚TMZ‘ berichtet, rief Locklears Schwester gestern, 12. Januar, den Notruf, da sie um das Leben der 50-jährigen Schauspielerin fürchtetet. Die Sanitäter, die anschließend auftauchten, entschieden, sie mit in die Klinik von Ventura Kalifornien, zu nehmen.

Wie ihr Pressesprecher bestätigt, geht es der berühmten Blondine – bekannt aus ‚Melrose Place‘ und ‚Der Denver-Clan‘ – inzwischen wieder besser, weshalb sie morgen voraussichtlich wieder entlassen wird. Auch ihre Eltern Bill und Diane, die sich mit ihr im Krankenhause befinden, beteuern, dass ihre Tochter nicht in Lebensgefahr schwebt. „Sie kommt wieder auf die Beine“, lassen die beiden durch das Los Robles Hospital & Medical Center bekannt geben.

Bereits im März 2008 wurde hinsichtlich Locklear ein Notruf getätigt. Damals rief jemand, der sich als ihr Arzt ausgab, den Notfalldienstund und behauptete, dass die Schauspielerin versuche, sich das Leben zu nehmen. Als die Sanitäter an ihrem Haus ankamen, stellte sich dies jedoch als Fehlalarm heraus. Im Juni 2008 ließ Locklear sich jedoch wegen psychischer Probleme in eine Klinik im US-Bundesstaat einweisen, wo sie vier Wochen lang gegen Depressionen und Panikattacken behandelt wurde.

Im November letzten Jahres löste die Film- und Fernsehdarstellerin ihre Verlobung mit Jack Wagner. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren