Top News
Dienstag, 23. April 2019 08:49 Uhr

Heidi Hetzer ist tot

Foto: AEDT/WENN.com

Das Berliner Urgestein Heidi Hetzer ist tot. Die 81-jährige Rallye-Legende, Abenteurerin und einstige Opel-Händlerin war gerade von einer Afrika-Reise zurückgekehrt.

Heidi Hetzer ist tot

Foto: AEDT/WENN.com

Das Berliner Blatt ‚B.Z.‘ hatte den Tod zuerst vermeldet. Dem Bericht zufolge wurde Hetzer am Ostermontag tot in ihrer Wohnung gefunden. Auf ihrer Website und auf Instagram war am Montag eine Schrifttafel gepostet worden: „Ich lebe nicht mehr, aber ich habe gelebt.“

Am 1. April war die lebenslustige und leidenschaftliche Unternehmerin und Autofahrerin bei ihrer letzten Tour in Kapstadt überfallen wurden. Unklar blieb, ob sie mit Spätfolgen des Überfalls zu kämpfen hatte.

Quelle: instagram.com

Dreijährige Weltreise

Mitte April kehrte sie vom ersten Teil ihrer Tour durch Afrika zurück. Von November 2019 bis Mai 2020 wollte sie an der afrikanischen Westküste entlang reisen. 2017 kehrte sie von einer dreijährigen Weltreise mit einem 8-Zylinder-Hudson-Oldtimer zurück. Über die Reise sagte sie in ihrem Buch „Ungebremst leben“: „Ich habe mich immer an eine Regel gehalten. Als Frau, Rallyefahrerin, Unternehmerin, Mutter und Mensch. Die Regel ist ganz einfach: Siege, wenn du kannst. Verliere, wenn du musst. Kapituliere nie.“

Mit 31 Jahren übernahm Hetzer nach dem Tod ihrer drei Jahre älteren Schwester und ihres Vaters im Jahr 1969 die Berliner Autofirma. Die führte sie bis 2012.

Sie hinterlässt eine Tochter und einen Sohn. Durch ihre Präsenz in den Medien wurde sie deutschlandweit bekannt.

UPDATE: Heidi Hetzer sei über die Ostertage gestorben, bestätigten ihr Sohn und ihre Tochter heute gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: „Sie war zuhause in ihrer Wohnung in Berlin als es geschah.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren