Freitag, 22. Juli 2011 11:52 Uhr

Heidi Klum: „Motzen ist eine typische deutsche Eigenschaft“

Los Angeles. Heidi Klum fühlt sich noch immer in Deutschland heimisch und genießt ihre Besuche in Bergisch Gladbach. Das schöne Model, das mit seinem Mann Seal in den USA lebt, wenn es nicht gerade für die Moderation von ‚Germany’s Next Topmodel‘ vor der Kamera steht, hat noch immer eine starke Bindung zu ihrer Heimat. Die Blondine, die in Bergisch Gladbach bei Köln aufwuchs, verrät, dass es keinen Unterschied gebe, wenn sie heute nach Hause komme. „Wenn ich zu Hause bin, ist eigentlich alles so wie früher“, behauptet sie.

Dazu gehöre auch, dass sie mit ihren Verwandten Zeit verbringe und bei alltäglichen Dingen wie Kaffee und Kuchen entspanne. „Mein Bruder, meine Eltern, Neffen und Tanten kommen dann immer und wir essen einen Kuchen nach dem anderen und machen einen richtigen Kaffeeklatsch“, berichtet sie der ‚InStyle‘ und erklärt, sich zwar in den USA zu Hause zu fühlen, in Deutschland jedoch nach wie vor ihre Heimat zu sehen.

Nach Hause würde sie übrigens auch am liebsten diejenigen Deutschen schicken, die schon jahrelang in Amerika lebten, „und immer nur über Amerika motzen. Die sollen doch nach Hause gehen“, empört sie sich und erklärt, dass das Motzen eine typische deutsche Eigenschaft sei, die auch an ihr nicht vorbeigegangen sei. „Das habe ich auch gemacht, aber es mir echt abgewöhnt“, gesteht Deutschlands wohl bekanntester Exportschlager. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren