Mittwoch, 18. August 2010 16:58 Uhr

Heidi Montag: Chirurg schickte letzte SMS aus dem Auto – dann war er tot

Los Angeles. Grausames Ende: Heidi Montags Schöneitschirurg Dr. Frank Ryan (50) schrieb anscheinend eine SMS an die Hollywood-Nervensäge, bevor er mit seinem Auto über die Klippen in den Tod stürzte. Der Beverly Hills – Schönheits-Chirurg, der neben Heidi auch Prominente wie Gene Simmons und Shauna Sand unterm Messer hatte, fuhr mit seinem Jeep den Pacific Coast Highway außerhalb von Los Angeles entlang, als das tödliche Missgeschick geschah.

Wie Ryans Ex-Freundin berichtete, schrieb der Arzt aber zum Zeitpunkt des Unfalls eine SMS an seinen Bruder. „Er lebte in Malibu in einer kleinen Straße und simste, während er fuhr, dann stürzte er von einer Klippe,“ erzählt die 29-jährige Ex Charmaine Blake ‚people.com‘. Die Promi-Reporterin war mit Ryan befreundet, nachdem sie drei Jahre ein Paar waren.

Die California Highway Patrol hat bereits bestätigt, dass er vor dem Unfall mit seinem Handy beschäftigt war, Ermittler arbeiten aber weiter an der genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs. Rettungsschwimmer eilten sofort zum Unfallort, um Ryan zu befreien, der im Auto mit schweren Kopfverletzungen gefangen war. Das Ventura County Fire Department wollte ihn sogar noch mit einem Helikopter bergen, dieser wurde allerdings zurückgerufen, da der Arzt bereits verstorben war. Minuten vor dem Crash postete er noch auf Twitter: „Nach 25 Jahren des Vorbeifahrens bin ich endlich zum Gipfel der gigantischen Sanddüne in West-Malibu gewandert. Viel härter als es aussieht. Whew!“ Sein letzter Tweed war: „Border Collie Jill begutachtet den Ausblick vom Gipfel der Sanddüne.“ Ryan stellte ein Bild unter den Post, sein Hund wurde beim Unfall verletzt, überlebte aber.

Fotos: Twitpic

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren