Samstag, 3. August 2019 19:45 Uhr

Heike Makatsch und die Gurke in der Folie

Deutscher Filmpreis 2019 Party at Palais am Funkturm Featuring: Heike Makatsch Where: Berlin, Germany When: 03 May 2019 Credit: AEDT/WENN.com

Nachhaltigkeit spielt heute für viele Menschen eine wichtige Rolle – auch für Prominente. Auch Schauspielerin Heike Makatsch hat nach eigenen Aussagen mehr ökologisches Bewusstsein als früher. Das fällt ihr oft im Supermarkt auf.

Heike Makatsch und die Gurke in der Folie

Foto: AEDT/WENN.com

Schauspielerin Heike Makatsch verhält sich heute ökologisch bewusster als früher. „Vor drei Jahren hätte ich mir noch eine Plastiktüte an der Kasse geben lassen, das tue ich nicht mehr“, sagte sie der „Berliner Zeitung“. Heute denke sie: „Hä, warum muss da schon wieder eine Folie um die Gurke sein?“ Ihr Konsumverhalten sei anders geworden. „Ich hoffe, dass es den Markt für die Dinge, die unsere Umwelt zerstören, bald nicht mehr geben wird“, sagte die 47-Jährige.

„Die Zeiten ändern sich“

Makatsch macht es aber Hoffnung, dass junge Menschen wie die „Fridays for Future“-Bewegung sich für Veränderungen einsetzen. „Es wird jetzt langsam wieder aktuell, man hat das Gefühl, dass schon sehr lange kein Mensch mehr aufgestanden ist für irgendetwas. Die Zeiten müssen sich ändern – und sie ändern sich bereits. (…) Es wäre toll, wenn das nicht verpufft“, sagte sie. „Ich wünsche mir, dass der Druck auf die Politik so stark wird, dass sich etwas verändert.“

Zora Zack (Heike Makatsch) und ihre Adjudanten Hans (Max von Thun, links) und Franz (Johannes Suhm, rechts) in Benjamin Blümchen“. Foto: Studiocanal

Makatsch, die erst seit ein paar Wochen einen Instagram-Account hat, war in den 90er Jahren das Gesicht des deutschen Musiksenders Viva. Sie spielte später in Filmen wie „Männerpension“ und „Hilde“ und ist Kommissarin im Freiburger „Tatort“. Seit Donnerstag ist sie als Immobilienspekulantin in der Verfilmung von „Benjamin Blümchen“ im Kino zu sehen.

In weiteren Rollen spielen Uwe Ochsenknecht („Willkommen bei den Hartmanns“) als korrupter Bürgermeister, Tim-Oliver Schultz („Der Club der roten Bänder“) als Wärter Karl und Liane Forestieri („Männerherzen“) als rasende Reporterin Karla Kolumna. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren