Seine Frau starb Anfang NovemberHeino verbringt Weihnachten „in Gedanken an meine Hannelore“

Heino hat das erste Weihnachtsfest ohne seine Hannelore geplant. (ili/spot)
Heino hat das erste Weihnachtsfest ohne seine Hannelore geplant. (ili/spot)

imago/Future Image

SpotOn NewsSpotOn News | 19.12.2023, 10:17 Uhr

Nach dem Tod seiner Ehefrau Hannelore steht für Sänger Heino nun das erste Weihnachtsfest ohne sie an. Er wird nicht alleine sein. Das sind seine Pläne.

Nach 50 gemeinsamen Jahren steht für Sänger Heino (85) das erste Weihnachtsfest ohne seine Hannelore (1942-2023) an. Er wirkt tapfer, wenn er seine Pläne für Heiligabend im Magazin "Bunte" preisgibt. Er verbringe das Fest "im Sinne und in Gedanken an meine Hannelore bei meinem Manager", erklärt er. "Am 23. Dezember gehen wir zu Hannelore auf den Friedhof. Heiligabend schlagen wir einen Christbaum. Dann werden wir ihn gemeinsam schmücken und Weihnachtslieder singen." Zu essen gibt es demnach Pute, selbst gemachtes Rotkraut und Knödel.

Heinos einziger Weihnachtswunsch

Wünsche habe Heino schon lange keine mehr, Hannelore habe ihm immer alle Wünsche von den Lippen abgelesen und erfüllt. "Wenn ich aber einen Wunsch hätte – dann natürlich, dass Hannelore wieder da wäre. Ich hoffe, sie schläft in Frieden. Und dort, wo sie jetzt ist, wird sie mich eines Tages auch erwarten. Das ist mein einziger Wunsch", sagt er und fügt hinzu: "Mit meiner Hannelore ist auch ein Teil von mir gestorben."

Video News

Hannelore starb vor sechs Wochen

Hannelore Kramm war am 8. November im Alter von 82 Jahren in ihrem Haus in Kitzbühel gestorben. Das Paar war 44 Jahre lang verheiratet und nahezu unzertrennlich. Doch in ihren letzten Stunden konnte der Sänger nicht bei seiner geliebten Frau sein. Die schreckliche Nachricht erreichte Heino, als er zur Aufzeichnung einer TV-Show in Berlin war.

Eine Woche später wurde Hannelores Tod öffentlich gemacht. "Heino und wir alle sind in tiefer Trauer", erklärte sein Manager damals. Er erläuterte auch, warum der Tod erst jetzt bekannt gegeben wurde: "Es war Heinos ausdrücklicher Wunsch, sich von seiner geliebten Frau in aller Stille verabschieden zu können." Hannelore habe einen sogenannten Sekunden-Tod durch plötzlichen Herzstillstand erlitten. Heino tröste sich damit, dass sie keine Schmerzen leiden musste.

Das Paar lernte sich 1972 bei der Miss-Austria-Wahl in Kitzbühel kennen, 1979 folgte die Hochzeit. Es war Heinos dritte Ehe. Hannelore begleitete ihn zu vielen Terminen und Auftritten. Gemeinsame Kinder haben sie nicht.