12.07.2013 13:16 Uhr

Helen Mirren über ihr Daumen-Tattoo: „Ich war sehr betrunken“

Die britische Schauspielerin Helen Mirren plauderte jetzt über eine ihrer „Jugendsünden“.

Die 67-jährige „Queen“-Darstellerin ist nämlich ihre Tätowierung peinlich. „Ich war sehr betrunken“, sagte sie in der US-Talkshow von Jay Leno.

„Damals hatten nur Seeleute und Hells Angels ein Tattoo – und Frauen auf der wilden Seite des Hollywood Boulevards“, sagte die Oscar-Preisträgerin. Das Mini-Tattoo, das nach zwei aneinandergefügten X-Buchstaben aussieht, ziert die Daumenwurzel der 67-Jährigen.

Gestochen wurde es vor langer Zeit in einem Indianer-Reservat in Minnesota, wie Mirren verriet. Die Schauspielerin gilt trotz ihres Starstatus als völlig allürenfreie Zeitgenossin. (dpa/KT)