Dienstag, 24. Dezember 2013 14:18 Uhr

Helene Fischer über ihre 3-Stunden-Show am ersten Weihnachtsfeiertag

Die „Helene Fischer Show“ am ersten Weihnachtsfeiertag um 20.15 Uhr ist ihre erste im ZDF und einer der größten TV-Produktionen des Jahres überhaupt.

Helene Fischer über ihre 3-Stunden-Show am ersten Weihnachtsfeiertag

Über zwanzig Top-Musik-Acts präsentiert sie in 180 Minuten Show aus dem Berliner Velodrom: Helene Fischer singt ein Duett mit Shootingstar und The-Voice-Coach Samu Haber von Sunrise Avenue, rockt mit Altstar Peter Kraus, macht Quatsch mit Kultkomiker Otto Waalkes und taucht in die Welt von „Ice Age“ ein. Helene ist auch in einer spektakulären Akrobatik-Nummer zu sehen.

Wochenlang hat sie dafür trainiert und geprobt. Und sich einen mörderischen Muskelkater eingehandelt…

Helene Fischer über ihre 3-Stunden-Show am ersten Weihnachtsfeiertag

Dazu sagte die 29-jährige Sängerin dem ZDF: „Oh ja, und den Muskelkater hatte ich diesmal sehr extrem. Jedes Mal – und das immer einmal im Jahr – trainiere ich für eine Akrobatik-Nummer in meiner Show und auch in diesem Jahr habe ich wieder festgestellt: Ich muss meinen Hut vor allen Akrobaten ziehen, denn es ist wirklich körperliche Höchstleistung – vor allem, wenn man das nicht so gewohnt ist. Also natürlich bin ich fit, tanze viel und mache Sport, allerdings werden da Muskeln beansprucht, die man sonst einfach gar nicht braucht.“

Zum dritten Mal gibt es die „Helene Fischer-Show“ am ersten Weihnachtsfeiertag im deutschen Fernsehen. Und schon in den beiden vergangenen Jahren hat die Sängerin gezeigt, dass sie ein absolutes Multitalent ist. Sie moderiert, sie tanzt, sie singt und sie zeigt, dass sie auch eine hervorragende Schauspielerin ist. Aber am spektakulärsten sind immer wieder ihre Akrobatik-Einlagen. „Ich hänge diesmal in einer Kugel. Aber keine Angst, liebe Fans und liebe Zuhörer! Denn es ist nicht so gefährlich wie im letzten Jahr, das kann ich schon mal sagen. Alles andere lasse ich jetzt mal als Überraschung stehen.“

Helene Fischer über ihre 3-Stunden-Show am ersten Weihnachtsfeiertag

Natürlich bekommen die Helene Fischer-Fans auch viele, viele Songs aus ihrem neuen Album zu hören. Und wenn sie ihre Hits „Fehlerfrei“ und „Atemlos durch die Nacht“ singt, dann ist das fast so etwas wie das Motto der Show: Drei Stunden perfekte Performance, mit einer Überraschung nach der anderen.

Zwei Tage lang wurde die „Helene Fischer Sow“ vor Weihnachten im Berliner Velodrom aufgezeichnet. An beiden Tagen mit Publikum vor vollem Haus. Die Karten für die Aufzeichnungen waren in wenigen Stunden vergriffen und Fans, die keine Tickets mehr bekommen hatten, haben im Internet weit über 1.000 EUR geboten, um doch noch rein zu kommen. Wer es nicht geschafft hat, dem sei zum Trost gesagt, dass Helene selbst ihre Show auch zum ersten Mal am ersten Weihnachtsfeiertag im ZDF anschauen wird. Aber natürlich nicht alleine, wie Helene verrät.

Helene Fischer über ihre 3-Stunden-Show am ersten Weihnachtsfeiertag

„Um Gottes Willen, am 25. Dezember alleine, das wäre ja todtraurig. Nein! Ich denke, ich werde – wie in den letzten Jahren auch – die Show gemeinsam mit meiner Familie und mit Florians Familie sehen. Das ist mittlerweile auch schon irgendwie Tradition. Wir setzen uns dann hin und schauen gemeinsam meine Show. Das ist ein wunderschöner Abend. Man isst zuvor und das ist dann auch für uns ein Familienfest.“

Und alle Fans können ein wenig von Helene Fischers persönlichen Weihnachten erleben. Denn die Choreographie, das Bühnenbild, die Kostüme, das alles hat sehr viel mit Weihnachten bei Helene Fischer zuhause gemeinsam: „Ich bin ein romantischer und total kitschiger Weihnachtsfan. Es muss ganz kitschig sein und am liebsten wünsche ich mir natürlich auch, dass es schneit und dass alles verzaubert aussieht. Für mich ist Weinachten absolut ein Familienfest und ich brauche meine Familie um mich herum. Da möchte ich dann aber auch nicht an Arbeit denken, sondern einfach nur essen, genießen und Weihnachten auf mich wirken lassen.“

Die Helene Fischer-Show

Fotos: ZDF/Sandra Ludwig

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren