Samstag, 7. Juli 2018 22:20 Uhr

Cavills Schnurrbart-Desaster: Deshalb lacht Hollywood über „Superman“

Ganz Hollywood lacht im Moment über das „Moustache-Gate“, das Schnurrbart-Desaster, von „Superman“-Darsteller Henry Cavill – und der Schauspieler stimmt selbstironisch mit ein!

Henry Cavills Schnurrbart-Desaster: Deshalb lacht Hollywood über "Superman"

Foto: WENN

Folgendes ist passiert: Überschneidungen in den Drehplänen zum Superhelden-Kracher „Justice League“ und dem kommenden „Mission: Impossible – Fallout„-Teil haben die Filmcrews vor große Probleme gestellt. Cavill sollte sich nämlich im Anschluss an die Dreharbeiten zu „Justice League“ für seine Rolle in M:I einen dicken Schnurrbart wachsen lassen.

Gesagt, getan. Dumm nur, dass kurzfristig Nachdrehs für „Justice League“ angesetzt werden mussten. Cavill jedoch war vertraglich verpflichtet, den Schnurrbart stehen zu lassen!

Was also tun? Klar, die Nachdrehs machen und den Schnurrbart mittels CGI (3D Computergrafik) wegretuschieren. Das Ergebnis ist allerdings mehr als verunglückt.

Henry Cavills Schnurrbart-Desaster: Deshalb lacht Hollywood über "Superman"

Henry Cavill in ‚Mission Impossible – Fallout‘. Foto: Paramount Pictures

Kein Wunder, dass die Fans Sturm laufen. Das passt zur unruhigen Produktionsgeschichte von „Justice League“, wurde doch mitten im Entstehungsprozess des Films Regisseur Josh Whedon durch Zack Snyder ersetzt.

Cavill selbst nimmt’s mit Humor und lässt via Instagram wissen:

„Hallo, keine Angst – ich bin’s, Henry Cavill. Gelegenheits-Superheld und ehemaliger Geheimagent. Nun jedoch komplett glattrasiert. Ich weiß, man erkennt mich kaum ohne Riesenschnauzer. Manchmal erkenne ich mich selbst nicht. Auch wenn es mir schwer fällt, das zu sagen: Das ist kein CGI. Er ist wirklich weg. Doch ich werde ihn in Erinnerung bewahren, für immer.“

Den passenden Hashtag liefert er gleich mit: #ShavedButNotForgotten. Auch das Web macht sich einen Spaß aus der Sache:

Schön, wenn am Ende alle Beteiligten lachen können (insbesondere angesichts der nicht gerade berauschenden Kritiken zu „Justice League“)… (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren