Samstag, 21. Dezember 2019 11:35 Uhr

Henry Maske: Das sagt er über Sven Ottke im Dschungelcamp

imago images / Oliver Langel

Neues aus unserer Serie „Was machst eigentlich?“ Neues gibts nämlich von den Ex-Box-Champions Henry Maske und Sven Ottke. Während Letzterer angeblich zu den 12 Kandidaten der neuen Dschungelcamp-Staffel gehört, lästert Ersterer jetzt über die RTL-Pritschenlager-Personalie.

Der 52-jährige Sven Ottke soll am 10. Januar bei der RTL-Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ mitmachen. Sein einstiger, drei Jahre älterer Kollege Henry Maske (beide standen noch nie zusammen im Ring) kann da nur mit dem Kopf schütteln.

„Ich würde das nie tun“

„Ich muss zugeben, ich war sprachlos, als ich gehört habe, dass Sven in den Dschungel geht“, erzählte der Olympiasieger, und sogernannte „Gentleman-Boxer“ Weltmeister der Münchener Abendzeitung. „Ich würde das nie tun. Beziehungsweise, wenn Sie diese News von mir hören, dann wissen Sie, dass ich in der allerletzten Zeit sehr, sehr viel sehr, sehr falsch gemacht haben muss.“ Maske sei sicher, dass Sven keine großen finanziellen Probleme hat. „Daher verstehe ich es gar nicht.“

Henry Maske: Das sagt er über Sven Ottke im Dschungelcamp

Sven Ottke mit Freundin Gabi. Foto: imago images / Eibner

Auch die einstige Box-Weltmeisterin Regina Halmich äußerte sich zu Ottkes möglicher Teilnahme. Die 42-Jährige sagte der ‚Abendzeitung‘ Ende November:“Ich verurteile ihn nicht. Er muss das selber wissen. Man bringt sich natürlich gleich ins Gespräch, erhält eine Wahnsinnsaufmerksamkeit und verdient gutes Geld. Ich habe mich sehr gewundert, dass Sven es macht – oder Sonja Kirchberger. Der Dschungel kriegt sie alle – früher oder später.“

„Grenzen austesten“

Ottke sagte Anfang November gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung: „Meine Teilnahme ist angefragt, aber noch nicht in trockenen Tüchern. Die fragen ja jedes Mal bei uns an. Habe ich Lust aufs Madenessen? Na ja, meistens wird ja alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Außerdem wäre das noch mal eine Herausforderung, um meine Grenzen auszutesten“. Ein Dementi klänge ganz klar anders.

Was macht Henry Maske heute? Maske hält Vorträge zu Themen wie Mitarbeiterführung und Eigenmotivation und ist seit mehreren Jahren auch Franchisenehmer von zehn McDonalds-Filialen in Nordrhein-Westfalen. Mit seiner zweiten Ehefrau Manuela und den gemeinsamen zwei Töchtern Lina und Sara in Overath bei Köln. Aus seiner ersten ehe hat Maske noch den inzwischen 34-jährigen Sohn Steven.

Das könnte Euch auch interessieren