Mittwoch, 23. Oktober 2019 13:16 Uhr

Henry Thomas: Der E.T.-Star schläft ein und wird festgenommen

Henry Thomas 2019; Foto: imago images / Future Image

Schauspieler Henry Thomas (48) wurde mit dem Kultfilm „E.T.-Der Außerirdische“ von 1982 über Nacht zum Star. Dort spielte er mit nur elf Jahren E.T’s besten Freund Elliott und cruiste mit ihm im Fahrradkorb umher. Am Montag wurde der ehemalige Kinderstar im US-Bundesstaat Oregon festgenommen.

Ein Passant soll sich bei der Polizei gemeldet haben und besorgt ein Fahrzeug gemeldet haben, das mitten auf der Fahrbahn abgestellt worden war. Das soll die Sprecherin der Polizei von Tualatin, Jennifer Massey, gegenüber CNN mitgeteilt haben. Nachfolgende Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Fahrer des Wagens um den 48-jährigen Schauspieler handelte, der schließlich wegen Fahrens unter Rauschgifteinfluss angeklagt wurde.

Henry Thomas: Der E.T.-Star schläft ein und wird festgenommen

Henry Thomas 1982 in „E.T.“; Foto: imago images / Prod.DB

Für immer Elliott

Laut der Sprecherin wurde Henry Thomas aufgrund dessen in das Washington County Gefängnis gebracht. Pikant: Thomas sei in dem Wagen, der da mitten auf der Straße stand, offenbar eingeschlafen!

Neben seiner Paraderolle in Steven Spielbergs (72) Welterfolg „E.T.“, spielte der Hollywood-Darsteller auch im Erwachsenenalter weiterhin in mehreren Filmen. Beispielsweise spielte der Texaner 1990 den jungen Norman Bates in „Psycho IV – The Beginning“, 1994 drehte er an der Seite von Brad Pitt (55) „Legenden der Leidenschaft“.

Außerdem war er in „Gangs of New York“ zu sehen und ergatterte 2013 sogar eine der Hauptrollen in der TV-Serie „Betrayal“. Zuletzt sah man den US-Amerikaner in der Netflixproduktion „Spuk in Hill House“ von 2018. Brillant sein Auftritt in dem rabenschwarzen-Episoden-Thriller „11:44″ aus dem Jahre 2003 – u.a. mit Patrick Swayze.

Trotzdem assozieren die meisten ihn wohl immer noch mit Elliott aus „E.T.“. Laut einem Sprecher des Washington County Gefängnisses wurde der Schauspieler am Dienstagmorgen bereits wieder aus der Haft entlassen. Bisher hat er sich jedoch noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren