Bei der Trauerfeier in Westminster HallHerzogin Meghan: Ihre Ohrringe waren Geschenk der Queen

Herzogin Meghan auf der Fahrt nach Westminster Hall mit den Perlenohrringen der Queen. (dr/spot)
Herzogin Meghan auf der Fahrt nach Westminster Hall mit den Perlenohrringen der Queen. (dr/spot)

imago/i Images

SpotOn NewsSpotOn News | 14.09.2022, 20:48 Uhr

Herzogin Meghan wählte für die heutige Prozession zu Ehren der verstorbenen Queen Elizabeth II. ganz besondere Ohrringe: ein einstiges Geschenk der Königin an die Frau ihres Enkels Prinz Harry.

Herzogin Meghan (40) wählte für die Prozession zu Ehren der verstorbenen Queen Elizabeth II. (1926-2022) am Mittwoch, den 14. September, ganz besonderen Ohrschmuck. Die Perlenohrringe, die sie während der Prozession auch am Sarg der Königin in Westminster Hall trug, waren laut "Daily Mail" ein Geschenk der Großmutter ihres Mannes Prinz Harry (37). Die zweifache Mutter habe den Schmuck kurz nach ihrer Hochzeit im Jahr 2018 von der Queen überreicht bekommen.

Bereits im Juni 2018 habe sie die Ohrringe bei ihrem einzigen Solo-Besuch bei der Queen getragen in der Grafschaft Cheshire- nur wenige Wochen nach der Hochzeit. Meghan beschritt den Weg der Prozession vom Buckingham Palast zur Westminster Hall nicht zu Fuß. Wie nahezu alle Damen des Hauses, so auch Queen Consort Camilla (75) oder Prinzessin Kate (40), fuhr sie in schwarzen Limousinen zum britischen Parlament, wo Queen Elizabeth II. bis zu ihrer Beerdigung am kommenden Montag, den 19. September, aufgebahrt wird.